• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 11:00 Uhr Nachrichten

Sure 4 Vers 171Eine klare Absage an Vater, Sohn und Heiliger Geist

Sehr früh versuchten sich die Muslime von der christlichen Lehre abzusetzen. Ein Hauptansatzpunkte war die Dreieinigkeit von Vater, Sohn und Heiliger Geist. Die Muslime warfen den Christen wegen der Trinitätslehre einen mangelhaften Monotheismus vor. So kommt es auch, dass die Beziehung des Propheten zu Gläubigen nie der von Vätern oder Patriarchen entspricht, sondern der von Geschwistern und Genossen.



Sure 90 Vers 1-10Von möglicherweise nachträglich hinzugefügten Koranversen

Teil 2

Nach der Erläuterung der Verse 4 und 10 mit Hinweisen zum bewussten oder unbewussten Bedeutungswandel einzelner Ausdrücke in der letzten Sendung geht es nun um die gesamte Passage von Vers 1 bis 10. Dass der Koran schwer zu verstehen ist, hängt nicht nur mit inhaltlichen Fragen zusammen. Manchmal könnte es schlicht damit zu tun haben, dass Verse nachträglich hinzugefügt wurden. Ein heikler Gedanke zu einem "göttlichen" Text.








MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk