Umwelt und Verbraucher / Archiv /

 

Krieg den Wilderern

Südafrikas Kampf für die Nashörner

Von Jan-Philipp Schlüter

Begehrt und bedroht wegen ihrer Hörner: Nashörner in Südafrika
Begehrt und bedroht wegen ihrer Hörner: Nashörner in Südafrika (picture alliance / dpa / Marcus Brandt)

Wegen der Gier nach Elfenbein sind wilde Elefanten in einigen Gebieten Afrikas bereits nahezu ausgerottet. Nun machen Wilderer verstärkt Jagd auf die Hörner der Nashörner. In diesem Jahr sind in Südafrika so viele Rhinozerosse erlegt worden wie nie zuvor. Aber kampflos will sich das Land der Nashorn-Mafia nicht ergeben.

Den vollständigen Beitrag können Sie mindestens bis zum 28.05.2013 in unserem Audio-on-Demand-Player hören.



Mehr bei deutschlandradio.de

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Umwelt und Verbraucher

Emissionshandel"Zu viele Zertifikate im System"

Porträtbild von Claudia Kemfert

Die EU setzt bei der Begrenzung des CO2-Ausstoßes vor allem auf den Emissionshandel. Dieser funktioniere aber nicht, weil es zu viele Zertifikate im System gebe, sagte Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) im DLF. Zudem müsste der Preis pro Tonne CO2 steigen - auf mindestens 20 Euro.

Neue Konzepte für Elektroautos auf der Fachmesse eCarTec

IT-GipfelArbeitnehmerdatenschutz bleibt auf der Strecke

Das Symbol "Neue E-Mail-Nachricht" wird auf einem Computer Monitor angezeigt. 

Wie lange hat mein Mitarbeiter heute gearbeitet? War er während der Arbeitszeit auf Facebook unterwegs? Überwachung am Arbeitsplatz ist mit heutigen Kommunikationssystemen einfach. Deswegen beschäftigt sich der derzeitige IT-Gipfel in Hamburg speziell mit dem Arbeitnehmerschutz. Warum das ein sensibles Feld ist, erklärt IT-Experte Manfred Kloiber.