Kultur heute / Archiv /

 

Kultur heute am 16.06.2012

Sendung an einem Stück

Moderation: Burkhard Müller-Ulrich

Hören, wann immer man Zeit hat.
Hören, wann immer man Zeit hat. (Stock.XCHNG / Stefan Kuemmel)

Hören Sie die gesamte Sendung von heute als MP3-Datei in unserem Audio-on-Demand-Angebot.

1. "Bloomsday 2012"- Das Deutschlandradio sendet sieben Stunden James Joyce´ "Ulysses" (Christian Berndt)

2. Neue Klänge aus Ulm - John Cages und Gerhard Stäblers experimentelles Musiktheater. Jörn Florian Fuchs im Gespräch

3. Die engagierte Architektur - Manifeste zur Veränderung der Gesellschaft. Eine Ausstellung in der Pinakothek der Moderne in München (Christian Gampert)

4. "Warten auf Godot" aus Jenin - Das Freedom Theatre mit "While Waiting" zu Gast am Ballhaus Naunynstraße in Berlin (Eberhard Spreng)

5. Schicksalswahl - Die griechische Kulturszene äußert sich zu den Wahlen (Marianthi Milona)

6. Angela Merkel zu zehn Jahren Bundeskulturstiftung, Michael Köhler live im Studio



Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Welt-Alltag der Epoche
Ulysses 1-7

 

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Kultur heute

Wagners "Meistersinger" in BremenSängerwettstreit am Abgrund

Der österreichische Bariton Claudio Otelli, hier bei einer Aufführung von Puccinis "Tosca" in Bregenz im Juli 2008.

Mit Wagners Meistersingers ist dem Theater Bremen ein starker Saison-Auftakt gelungen. Die eigenwillige Aufteilung der Bühne mit sparsamem Requisiteneinsatz wirkt. Dazu die Inszenierung der Figuren: Sachs als Ekelpaket, mal väterlich, mal boshaft.

Karin Beiers zweite Spielzeit in Hamburg Pfeffersäcke und Psycho-Schlacht

Kultur heute Die Sendung vom 22. September 2014

 

Kultur

FernsehenPost-Apokalypse in Serie

Ein Kalenderblatt liegt am 11.12.2012 in Stuttgart (Baden-Württemberg) so aufgeschlagen, dass man das Blatt vom 21. Dezember sehen kann.

Das Genre des Endzeit-Films gibt es schon lange. Aber jetzt erscheinen immer mehr Fernsehserien, die sich mit der Frage beschäftigen, wie Menschen nach einer Katastrophe leben oder leben würden. Die Frage, wie es zum Untergang kam, wird gar nicht erst gestellt - denn es ist klar: Die Probleme haben wir selbst verursacht.

Wagners "Meistersinger" in BremenSängerwettstreit am Abgrund

Der österreichische Bariton Claudio Otelli, hier bei einer Aufführung von Puccinis "Tosca" in Bregenz im Juli 2008.

Mit Wagners Meistersingers ist dem Theater Bremen ein starker Saison-Auftakt gelungen. Die eigenwillige Aufteilung der Bühne mit sparsamem Requisiteneinsatz wirkt. Dazu die Inszenierung der Figuren: Sachs als Ekelpaket, mal väterlich, mal boshaft.

Musikfest BerlinLeidenschaftlich, atemberaubend, ausdrucksstark bis zum Anschlag

Der Dirigent und Pianist Daniel Barenboim wird 70

In Berlin konnte man dieser Tage erleben, was Musik wirklich ausmacht. Ergreifende Musikwerke, hingebungsvolle Interpreten, rauschende Abende voller Leidenschaft und Tiefe - bis zur Selbstkasteiung.