Kultur heute / Archiv /

 

Kultur heute vom 11.11.2012

Sendung an einem Stück

Moderation: Beatrix Novy

Hören, wann immer man Zeit hat. (Stock.XCHNG - Aschwin Prein)
Hören, wann immer man Zeit hat. (Stock.XCHNG - Aschwin Prein)

Hören Sie die gesamte Sendung von heute als MP3-Datei in unserem Audio-on-Demand-Angebot.

1. Der FAUST - Der deutsche Theaterpreis wird in Erfurt vergeben (Michael Laages)

2. "b.13" - Die neue Uraufführung von Martin Schläpfer fürs Düsseldorfer Ballett am Rhein, Wiebke Hüster im Gespräch

3. Sinfonie der Epochen - Tom Tykwers und Andy und Lana Wachowskis "Cloud Atlas" im Kino (Josef Schnelle)

4. Missbrauch, Falschbericht, Rücktritt - Was ist aus der BBC geworden? Jürgen Krönig im Gespräch

5. "Mystic Silver" - Die Deichtorhallen in Hamburg richten dem deutschen Shootingstar Anselm Reyle eine Retrospektive aus (Carsten Probst)

6a. "Alfred C. – Aus dem Leben eines Getreidehändlers" gewinnt Deutschen Hörspielpreis (Doris Schäfer-Noske)

6b. O-Töne "Alfred C." und "Wann wo oder Eine gewisse Anzahl Gespräche" (Oliver Grimm)

6c. "Over the rainbow" (Somewhere over the rainbow) gesungen von Judy Garland, Aus: The Wizard of Oz (Das zauberhafte Land) (Film, 1939) Länge: 0'42 (CD, Archiv-Nr.: 6087067 / 206)

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Kultur heute

Teatro Espanol MadridDas Lampenfieber des Mario Vargas Llosa

Der Autor und Nobelpreisträger Mario Vargas Llosa (AFP / Jewel Samad)

Ungewohnte Rolle für Mario Vargas Llosa: Der peruanische Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger steht zum ersten Mal als vollwertiger Schauspieler auf der Bühne. In seinem Theaterstück "Die Geschichten von der Pest" im Madrider Teatro Español verkörpert der 78-Jährige den alten Herzog Ugolino, der um eine unmögliche Liebe kämpft.

Siemens-Musikpreis "Christoph Eschenbachs Musik spricht zum Hörer"

Dokus "Die letzten Gigolos" und "Die Böhms" Die Unruhe des Alters

 

Kultur

Berlin Graphic DaysAuf Kriegsfuß mit dem Establishment

Der Künstler Jim Avignon hat auf dem Innenhof des Tagesspiegels am 21.06.2014 in Berlin ein Wandbild gemalt. (picture alliance / dpa / Jörg Carstensen)

Jim Avignon ist einer der bekanntesten deutschen Pop-Art-Künstler. Jetzt ist er das Aushängeschild der Berlin Graphic Days, wo am Wochenende Straßenkünstler, Illustratoren, Drucker und Grafiker aus aller Welt ihre Arbeiten zeigen und vor allem verkaufen wollen.

Siemens Musikpreis"Christoph Eschenbachs Musik spricht zum Hörer"

Christoph Eschenbach mit dem Taktstock vor dem NDR-Sinfonieorchester. (picture alliance / dpa - Olaf Malzahn)

Der Ernst-von-Siemens-Musikpreis zählt zu den bedeutendsten Kulturauszeichnungen im deutschsprachigen Raum. Peter Ruzicka, Komponist und Jury-Mitglied, sagte im DLF, die Jury sei sich schnell einig gewesem, den Dirigenten Christoph Eschenbach auszuzeichnen. Er sei stets ein Ansprechpartner für die Neue Musik gewesen.

Teatro Espanol MadridDas Lampenfieber des Mario Vargas Llosa

Der Autor und Nobelpreisträger Mario Vargas Llosa (AFP / Jewel Samad)

Ungewohnte Rolle für Mario Vargas Llosa: Der peruanische Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger steht zum ersten Mal als vollwertiger Schauspieler auf der Bühne. In seinem Theaterstück "Die Geschichten von der Pest" im Madrider Teatro Español verkörpert der 78-jährige den alten Herzog Ugolino, der um eine unmögliche Liebe kämpft.