• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 

Gefahren der AtomkraftVon technischen Pannen bis zum terroristischen Angriff

Nur 60 Kilometer Luftlinie entfernt von Aachen liegt das belgische Kernkraftwerk Tihange. Nach deutschem Recht müsste der Reaktor sofort abgeschaltet werden, angesichts sich häufender Pannen und Tausender feiner Risse im Reaktordruckbehälter. Gerade in der Aachener Grenzregion sorgen die störanfälligen belgischen Atomkraftwerke für Alarmstimmung. Ein Atomunfall hätte katastrophale Folgen.


Unter GeneralverdachtWie reagieren die Medien auf die Vertrauenskrise?

Die Bilder sind uns sicher allen noch vor Augen: Tausende Menschen, die demonstrierend durch die Dresdener Innenstadt laufen und dabei lauthals Parolen wie "Lügenpresse" skandieren. Reporter, die sie dabei filmten oder interviewen wollten, wurden immer wieder auch körperlich angegriffen. Wie reagieren Medienvertreter auf solche Verdächtigungen?


Islamkritik in der KunstMichel Houellebecqs "Unterwerfung"

Live aus dem Deutschen Theater in Berlin

Der französische Autor Michel Houellebecq zeichnet in seinem Roman "Unterwerfung" das Bild einer Gesellschaft, die sich unter einer muslimisch geprägten Regierung spürbar verändert. Das Buch erschien am Tag der Anschläge auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo". Seitdem steht der Schriftsteller unter Personenschutz. Dürfen Theater, Literatur, Satire und Bildende Kunst alles?


Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk