Marktplatz

So erreichen Sie die "Marktplatz"-Redaktion:

Hörertelefon: 00 800 - 44 64 44 64
Und die E-Mail-Adresse: marktplatz@deutschlandfunk.de

Sendung vom 27.11.2014

Sendung vom 20.11.2014

Sendung vom 13.11.2014

Sendung vom 06.11.2014

Sendung vom 30.10.2014

Sendung vom 23.10.2014

Sendung vom 16.10.2014

Sendung vom 09.10.2014

Sendung vom 02.10.2014

Sendung vom 25.09.2014

Sendung vom 18.09.2014

Sendung vom 11.09.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Marktplatz" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Wirtschaft am Mittag

Zalando und Rocket InternetSchwarze Zahlen nach der Talfahrt?

Journalisten, Gäste und Zalando-Mitarbeiter bevölkern am 01.10.2014 beim Börsengang des Online-Händlers Zalando SE in Frankfurt am Main (Hessen) das Parkett der Wertpapierbörse.

Aktien von Firmen, die "was mit Internet" machen wollen, sind vielen Deutschen seit dem Crash am Neuen Markt suspekt – auch wenn der 13 Jahre her ist. Rocket Internet hat seit seinem Start Anfang Oktober rapide an Wert verloren, Börsenneuling Zalando überrascht mit der Ankündigung schwarzer Zahlen.

 

Wirtschaft und Gesellschaft

ÖlpreisRusslands Wirtschaft leidet unter Preisverfall

Logo des Erdölunternehmens Rosneft, fotografiert in der russischen Hauptstadt Moskau

Russland ächzt nicht nur unter den Sanktionen, sondern mittlerweile auch unter dem weiterhin sinkenden Ölpreis. Der Rubel verliert an Wert und der Aktienindex rutscht ab. Und es könnte noch schlimmer werden, denn Russland Wirtschaft speist sich zu 50 Prozent aus Energieexporten.

 

Markt und Medien

Journalismus"Boulevard bringt Gefühle präzise auf den Punkt"

Ein Mädchen tanzt in bauchfreien T-Shirts und kurzen Hosen

Boulevard - damit verbindet man reißerische Überschriften, zugespitzte Polemik, wenig Tiefgang und hin und wieder nackte Haut. Für viele ist Springers "Bild"-Zeitung das negative Sinnbild des Boulevards schlechthin, aber das Spektrum ist breiter.

 

Umwelt und Verbraucher

KlimawandelGletscherschwund in Peru

Ein eisbedeckter Bergzug in Peru, undatierte Aufnahme.

Auch in den Tropen gibt es Gletscher, die meisten in Peru. Doch ein Viertel davon ist seit 1970 bereits geschmolzen. Eine Katastrophe, nicht nur für die Umwelt, sondern auch für die Anwohner. Denn mit den Eisbrocken lösen sich teils ganze Lawinen auf die Tal-Dörfer.