Marktplatz

So erreichen Sie die "Marktplatz"-Redaktion:

Hörertelefon: 00 800 - 44 64 44 64
Und die E-Mail-Adresse: marktplatz@deutschlandfunk.de

Sendung am 07.05.2015, 10:10 Uhr

Sendung am 30.04.2015, 10:10 Uhr

Sendung vom 23.04.2015

Sendung vom 16.04.2015

Sendung vom 09.04.2015

Sendung vom 02.04.2015

Sendung vom 26.03.2015

Sendung vom 19.03.2015

Sendung vom 12.03.2015

Sendung vom 05.03.2015

Sendung vom 26.02.2015

Sendung vom 19.02.2015

Sendung vom 12.02.2015

Sendung vom 05.02.2015

Sendung vom 29.01.2015

Sendung vom 22.01.2015

Sendung vom 15.01.2015

Sendung vom 08.01.2015

Sendung vom 18.12.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Marktplatz" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Wirtschaft am Mittag

WolfsburgFührungschaos bei VW

Ferdinand Piëch mit seiner Frau Ursula (Bertrand Bechard, dpa picture-alliance)

Turbulenzen bei Europas größtem Autobauer: Nach dem überraschenden Rücktritt von Volkswagen-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch dreht sich das Personalkarussell. Für die Nachfolgelösung will man sich aber trotzdem Zeit lassen.

 

Wirtschaft und Gesellschaft

VolkswagenDie Macht von Piëch

Ferdinand Piëch mit seiner Frau Ursula (Bertrand Bechard, dpa picture-alliance)

Zwar haben Ferdinand Piëch und seine Frau Ursula ihre Posten im VW-Aufsichtsrat geräumt, aber der Führungsstreit ist damit noch nicht geklärt. Nun muss der Nachfolger gefunden werden. Über die Eigentumsverhältnisse im Konzern könnte Piëch die Suche beeinflussen.

 

Markt und Medien

Nach den Anschlägen in Paris Neues Überwachungsgesetz in Frankreich

Französische Flagge vor einer Frauenstatue vor Nachthimmel (JOEL SAGET / AFP)

Im französischen Parlament wird ein neues Gesetz verhandelt, das die Rechte des staatlichen Geheimdienstes erheblich ausweiten würde. Für die Regierung ist eine Erneuerung der Regelung nötig - schließlich stammt das letzte Geheimdienstgesetz noch von vor der Einführung des Internets. Doch Kritiker fürchten, Frankreich könnte sich in einen regelrechten Überwachungsstaat verwandeln.

 

Umwelt und Verbraucher

Berliner EnergiewendegesetzParkgebühren nach Länge

Zwei Radfahrer überqueren eine Kreuzung an einer Hauptstraße in Berlin. (picture alliance / dpa / Wolfram Steinberg)

Berlin soll bis 2050 klimaneutral werden. So steht es im Entwurf für ein Energiewendegesetz der rot-schwarzen Regierungskoalition. Ein Vorschlag hierfür sorgt besonders für Diskussionsstoff: Parkgebühren sollen sich nach der Länge des Autos berechnen.