Marktplatz

So erreichen Sie die "Marktplatz"-Redaktion:

Hörertelefon: 00 800 - 44 64 44 64
Und die E-Mail-Adresse: marktplatz@deutschlandfunk.de

Sendung vom 20.11.2014

Sendung vom 13.11.2014

Sendung vom 06.11.2014

Sendung vom 30.10.2014

Sendung vom 23.10.2014

Sendung vom 16.10.2014

Sendung vom 09.10.2014

Sendung vom 02.10.2014

Sendung vom 25.09.2014

Sendung vom 18.09.2014

Sendung vom 11.09.2014

Sendung vom 04.09.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Marktplatz" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Wirtschaft am Mittag

GesetzentwurfSteuerpläne für Betriebsfeste stoßen auf Widerstand

Eine Bedienung trägt am 29.10.2013 in Erfurt (Thüringen) in einem Lokal ein Tablett mit Bier.

In den Kneipen ist schon wieder Saison: Kaum ein Betrieb, kaum eine Abteilung die nicht zum Jahresende zu einer gemütlichen Weihnachtsfeier zusammen kommt. Doch damit könnte bald Schluss sein. Bundesfinanzminister Schäuble will Betriebsfeiern künftig anders besteuern. Heute berät darüber der Bundestagsfinanzausschuss.

 

Wirtschaft und Gesellschaft

LänderfinanzenKeine gemeinsame Linie beim Soli

Modellfiguren inmitten von Euromünzen, im Hintergrund steht "Soli" geschrieben.

Die Zukunft des Solidaritätszuschlags bleibt wenige Tage vor einer Ministerpräsidentenkonferenz über die Neuordnung der Staatsfinanzen ungewiss. SPD- und Grün-regierte Länder sind dafür, den Soli ab 2020 in die reguläre Einkommensteuer einzugliedern. Unions-regierte Länder wie Sachsen und Bayern stellen sich quer.

 

Markt und Medien

Journalismus"Boulevard bringt Gefühle präzise auf den Punkt"

Ein Mädchen tanzt in bauchfreien T-Shirts und kurzen Hosen

Boulevard - damit verbindet man reißerische Überschriften, zugespitzte Polemik, wenig Tiefgang und hin und wieder nackte Haut. Für viele ist Springers "Bild"-Zeitung das negative Sinnbild des Boulevards schlechthin, aber das Spektrum ist breiter.

 

Umwelt und Verbraucher

Kuh als KlimakillerBiogasanlage im Kuhstall sinvoll

Kühe im Versuchsstall der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Kleve

Kühe gelten gemeinhin als Klimakiller: Die Wiederkäuer erzeugen Methangas, das den Treibhauseffekt 25-mal so stark anheizt wie Kohlendioxid. Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen hat einen Versuchsstall aufgebaut, um die Emissionen der Kühe zu messen und zu erforschen, wie sie sich senken lassen.