Forschung Aktuell

Montag, 11. Juni 2012

Endlagerung Die Bohrung im Bergwerk Asse ist unterbrochen worden.

Als Grund nannte das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) heute technische Schwierigkeiten: Weiches Bitumen - also Teer - im Verschluss der Kammer drohe den Bohrer und das Bohrloch zu verschmieren. Die Einlagerungskammer 7, in der rund 4.400 Atommüllfässer lagern, war vor 30 Jahren mit einer 20 Meter dicken Mauer aus Beton, Steinen und Teer verschlossen worden. Die bisherigen Bohrungen hätten gezeigt, so das BfS, dass das Bitumen weicher sei, als bei Tests im Vorfeld angenommen wurde. Die Bohrung hatte nach mehrfacher Verzögerung am 1. Juni begonnen. [mawi]

(Quelle: Agenturen, BfS)

Alle Meldungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Forschung Aktuell

Internationale Raumstation"Das Essen auf der Erde ist besser"

Der Astronaut Alexander Gerst berichtet am 19.11.2014 in Köln von seiner wissenschaftlichen Arbeit auf der Internationalen Raumstation ISS.

Seit zehn Tagen ist der deutsche Astronaut Alexander Gerst wieder auf der Erde, bei Köln gewöhnt er sich gerade wieder an die Schwerkraft. Im DLF berichtet der Geophysiker von der Erfahrung im Weltall, was er dort vermisst hat und den Erkenntnissen seiner Forschung.