Forschung Aktuell

Dienstag, 12. April 2011

Medizin Im Gehirn von Säugetieren lassen sich Nervenzellen vermehren

Erstmals ist es gelungen, Nervenzellen gezielt im Gehirn von Mäusen zu vermehren. Das berichtet das Forschungszentrum für Regenerative Therapien Dresden. Die dortigen Forscher hatten Eiweiße in die Gehirne der Testmäusen zugeführt, und zwar in den Hippocampus – das ist eine Hirnregion, die für die Gedächtnisleistung und das Lernen wichtig ist. Zugleich hatten sie die Entwicklung von Stammzellen zu ausdifferenzierten Nervenzellen manipuliert. Das Ergebnis ihrer neuen Methode: im erwachsenen Maushirn lassen sich gezielt neue Nervenzellen züchten. Pressemitteilung Forschungszentrum Regenerative Therapien Dresden. //[tj]//

Alle Meldungen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk

MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1