Corso / Archiv /

 

Mit A-cappella-Gesang an die Spitze der Charts

Die Wise Guys sind längst ein nationales Phänomen

Marc Sahr und Ferenc Husta im Gespräch mit Klaus Pilger

Die Wise Guys mit ihrem neuen Album "Zwei Welten"  (dpa/Henning Kaiser)
Die Wise Guys mit ihrem neuen Album "Zwei Welten" (dpa/Henning Kaiser)

Wise Guys – das sind übersetzt Besserwisser. Diesen Namen hat sich 1994 eine Kölner Schülerband gegeben. Deren Spezialität: A-cappella-Gesang. Heute sind das reifere Herren um die 40, die längst von ebendiesem Gesang gut leben können.

Über die Jahre haben sich die Wise Guys von einem eher regionalen rheinischen zu einem bundesweit erfolgreichen Phänomen gemausert. "Jetzt ist Sommer" war 2001 der erste bundesweite Singleerfolg, und seit 2006 erreichen alle neue Album vordere Plätze in den Charts.

Auch "Zwei Welten" schoss in diesem Jahr fast bis ganz an die Spitze der deutschen Verkaufscharts. Das Besondere an dem neuen Album: Auf die A-cappella-Version folgt im Herbst erstmals eine zweite Fassung mit Instrumenten. Im Corso-Studio hat Klaus Pilger mit den beiden Wise Guys Marc Sahr und Ferenc Husta gesprochen.

Das Gespräch können Sie mindestens bis zum 17. November 2012 als Audio-on-demand abrufen.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Corso

Peter-Behrens-AusstellungGroße Werke im Kleinformat

Blick in den Peter-Behrens-Bau in Frankfurt Höchst (dpa/picture alliance/Fredrik von Erichsen)

Vom Firmenemblem bis zum Fußabtreter entwarf Peter Behrens alles für die Firma AEG. Daneben ist er für seine großen Industriebauten bekannt. Eine Ausstellung in Düsseldorf setzt dem Künstler und Architekten nun, 75 Jahre nach seinem Tod, ein Denkmal.

Is was!? Der satirische Wochenrückblick

Rapper Jo Dalton "Wir sind alle anfällig für eine Radikalisierung"

Harun Farocki Zwei Minuten Filme über das Arbeiten

Gearbeitet wird immer und überall – doch in der Filmkultur kommt Arbeit nur am Rande vor. Dieser Widerspruch hat den vor einem halben Jahr verstorbenen Filmemacher Harun Farocki umgetrieben. Deshalb initiierte er Filme über das Arbeiten. 90 davon sind nun in Berlin zu sehen.

BuchAntworten auf die großen Fragen in Popsongs

Der Musiker und Sänger Barry Gibb freut sich über die Enthüllung der Bee Gees-Statue in der australischen Stadt Redcliffe im Februar 2013. (dpa / picture alliance / AAP / Dave Hunt)

Wo sind all die Blumen hin? Kann denn Liebe Sünde sein? Und wer zum Teufel ist Alice? Wichtige Fragen aus berühmten Popsongs. Das Autorenduo Peternell & Peternel hat sie beantwortet.

Schauspieler Axel Prahl Ein Norddeutscher und die kölsche Geschichte