Corso / Archiv /

 

Pop-Juwelen: Wer welche Grammys gewonnen hat und warum

Los-Angeles-Korrespondentin Kerstin Zilm über ihre Eindrücke von der diesjährigen Gala

Das Interview führte Adalbert Siniawski

Der Sänger Gotye, gebürtig aus Brügge, bei den Grammy-Awards
Der Sänger Gotye, gebürtig aus Brügge, bei den Grammy-Awards (picture alliance / dpa / Paul Buck)

Der Grammy Award ist bekanntermaßen die wichtigste Auszeichnung der Musikindustrie - und die glamouröse Verleihung in Los Angeles die größte Leistungsschau der Popmusik. Jetzt hat die Akademie die 55. Grammy Awards vergeben. Kerstin Zilm hat die Show beobachtet.

Das Gespräch mit Kerstin Zilm können Sie mindestens bis zum 11. Juni 2013 als Audio-on-demand abrufen.



Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Grammy für Wagner-Oper

 

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Corso

C/O Berlin im Amerika HausAus dem Dornröschenschlaf erwacht

C/O Berlin, Amerika Haus

Die Fotogalerie C/O Berlin ist umgezogen: vom ehemaligen Postfuhramt ins Amerika Haus. Zur Wiedereröffnung im geschichtsträchtigen neuen Domizil präsentieren die Ausstellungsmacher unter anderem Bilder von "Magnum"-Fotografen und Nachkriegsaufnahmen von Will McBride.

"Tough Love" - das neue Album von Jessie Ware

Das Ensemble Partita Radicale auf der Suche nach "unisonos imposibles"

Corso-Gespräch mit Rüdiger Esch über sein Buch "Electri_City"

"Die Quadratur des Kreises"Wim Wenders und die Bilder von Sebastião Salgado

Wim Wenders steht bei der Premiere des Films "Das Salz der Erde" in der Lichtburg in Essen.

Wim Wenders ist ein großer Fan des Fotografen Sebastião Salgado. Doch aus den Bildern seines Freundes einen Film zu machen, das schien ihm lange unmöglich. Nun hat Wenders die "Quadratur des Kreises" gewagt.

"Survival Kit" als Allzweckwaffe