Seit 23:10 Uhr Das war der Tag
 
  • Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 23:10 Uhr Das war der Tag
StartseiteTag für TagLuthers Thesen - neu gelesen (16)10.07.2017

Reformation in SerieLuthers Thesen - neu gelesen (16)

Die Reformationsbotschafterin Margot Käßmann, die Schriftstellerin Thea Dorn und der Mechanikermeister Martin Luther kommentieren Martin Luthers 16. These.

These 16: "Hölle, Fegfeuer, Himmel …"
These 16: "Hölle, Fegfeuer, Himmel …"
Mehr zum Thema

Luthers Thesen - neu gelesen – hier alle Thesen.

These 16: "Hölle, Fegfeuer, Himmel scheinen sich so zu unterscheiden wie Verzweiflung, Fast-Verzweiflung, Gewissheit."

Margot Käßmann, Reformationsbotschafterin: "Diese Unterscheidung von Fegefeuer und Hölle – das können wir heute, denke ich, kaum noch nachvollziehen. Das ist in Luthers Zeit zu lesen. Aber er sieht diese Unterscheidung - und die sei wie Verzweiflung, Fast-Verzweiflung und Gewissheit."

Bildergalerie These 16Die Reformationsbotschafterin Margot Käßmann.Schriftstellerin und Literaturkritikerin Thea DornDer Mechanikermeister Martin Luther.

Thea Dorn, Schriftstellerin: "Wenn ich diese These lese, dann muss ich natürlich an den verzweifelten jungen Luther denken: seine Angst, sein Grauen ob der Einsicht, dass er niemals vor Gott Gnade finden wird, weil er ein armer verworfener, schlechter Sündenwurm ist."

Martin Luther, Mechanikermeister: "Die Vorstellungen von Hölle und Fegefeuer im Mittelalter sind heute für die meisten Menschen kein Thema mehr. Die Angst schon im Leben quält aber viele Menschen heute."

Dorn: "So gesehen würde ich die These so interpretieren, dass für Luther das, was er hier Fegefeuer nennt – also die Fast-Verzweiflung – eigentlich der einzig angemessene Zustand ist, den ein Mensch auf Erden haben kann."

Konzeption und Realisierung: Christiane Florin, Andreas Main, Christian Röther, Simonetta Dibbern

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk