• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteTag für TagLuthers Thesen - neu gelesen (16)10.07.2017

Reformation in SerieLuthers Thesen - neu gelesen (16)

Die Reformationsbotschafterin Margot Käßmann, die Schriftstellerin Thea Dorn und der Mechanikermeister Martin Luther kommentieren Martin Luthers 16. These.

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
These 16: "Hölle, Fegfeuer, Himmel …"
These 16: "Hölle, Fegfeuer, Himmel …"
Mehr zum Thema

Luthers Thesen - neu gelesen – hier alle Thesen.

These 16: "Hölle, Fegfeuer, Himmel scheinen sich so zu unterscheiden wie Verzweiflung, Fast-Verzweiflung, Gewissheit."

Margot Käßmann, Reformationsbotschafterin: "Diese Unterscheidung von Fegefeuer und Hölle – das können wir heute, denke ich, kaum noch nachvollziehen. Das ist in Luthers Zeit zu lesen. Aber er sieht diese Unterscheidung - und die sei wie Verzweiflung, Fast-Verzweiflung und Gewissheit."

Bildergalerie These 16Die Reformationsbotschafterin Margot KäßmannSchriftstellerin und Literaturkritikerin Thea DornDer Mechanikermeister Martin Luther

Thea Dorn, Schriftstellerin: "Wenn ich diese These lese, dann muss ich natürlich an den verzweifelten jungen Luther denken: seine Angst, sein Grauen ob der Einsicht, dass er niemals vor Gott Gnade finden wird, weil er ein armer verworfener, schlechter Sündenwurm ist."

Martin Luther, Mechanikermeister: "Die Vorstellungen von Hölle und Fegefeuer im Mittelalter sind heute für die meisten Menschen kein Thema mehr. Die Angst schon im Leben quält aber viele Menschen heute."

Dorn: "So gesehen würde ich die These so interpretieren, dass für Luther das, was er hier Fegefeuer nennt – also die Fast-Verzweiflung – eigentlich der einzig angemessene Zustand ist, den ein Mensch auf Erden haben kann."

Konzeption und Realisierung: Christiane Florin, Andreas Main, Christian Röther, Simonetta Dibbern

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk