• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 13:35 Uhr Wirtschaft am Mittag
StartseiteSport am Wochenende"Carlsen ist unangefochten der beste Spieler"12.11.2016

Schach-WM"Carlsen ist unangefochten der beste Spieler"

In New York hat in der Nacht das Match um die Schach-Weltmeisterschaft begonnen. Titelverteidiger Magnus Carlsen aus Norwegen ist für den jungen deutschen Schachspieler Matthias Blübaum der Favorit. "Es wird schwierig, für den russischen Herausforderer Karjakin," sagte Blübaum im DLF.

Schachspieler Matthias Blübaum im Gespräch mit Matthias Friebe

Carlsen (l.) und Karjakin beim ersten Spiel der Weltmeisterschaft (dpa/picture alliance/lane)
Carlsen (l.) und Karjakin beim ersten Spiel der Weltmeisterschaft (dpa/picture alliance/lane)

"Carlsen spielte eine unübliche Eröffnung", erklärt Matthias Blübaum die erste Partie. "Damit kann man der Vorbereitung aus dem Weg gehen. Denn heutzutage wird vorher vieles mit dem Computer analysiert. Und eine unübliche Eröffnung ist der Versuch, wirklich eine Partie Schach zu spielen." Carlsens Versuch gelang aber nicht wie erhofft, die Partie endete unentschieden.

Einen Hinweis auf den Ausgang der WM hat Blübaum im ersten Duell noch nicht gesehen. "Sergei Karjakin hat gezeigt, dass er problemlos remis gehalten hat in der normalen Stellung, und das ist zumindest erstmal ein gutes Ergebnis für ihn. Aber das wird sicher noch spannend werden im Match."

Matthias Blübaum ist noch jünger als die beiden WM-Gegner: 19. Da er studiere und nur nebenbei Schach spiele, seien seine Chancen es ganz nach oben zu schaffen relativ gering. Aktuell ist er 132. in der Weltrangliste. Unter die besten 60 Spieler der Welt möchte er gerne kommen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk