• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag
StartseiteCorsoContainer zu Arbeitsplätzen21.04.2015

Stuttgart Bad CannstattContainer zu Arbeitsplätzen

Günstiger Wohn- und Arbeitsraum ist in boomenden Großstädten inzwischen Mangelware. Die letzten brachliegenden Grundstücke werden veräußert und mit Immobilien bebaut, die ordentlich Rendite abwerfen. Dagegen gibt es Widerstand, aber auch kreative Projekte, die realistische Alternativen für temporäre Nutzungen aufzeigen.

Matthias Knöller und Marco Trotta im Gespräch mit Marietta Schwarz

Container auf einem Verladebahnhof  (imago/CHROMORANGE)
Hier drin könnte Kunst entstehen (imago/CHROMORANGE)

Ein solches Projekt ist der "plug & play workspace" auf einem ehemaligen Bahngelände in Stuttgart Bad Cannstatt. Der Verein contain't plant dort eine Siedlung aus Frachtcontainern in Selbstbauweise zu errichten und sammelt zurzeit per Crowdfunding das nötige Startkapital. Architekt Matthias Knöller und Marco Trotta, Sprecher von contain't, stellen das Projekt im Corso-Gespräch vor.

Den vollständigen Beitrag können Sie noch mindestens sechs Monate nach der Sendung in unserem Audio-on-Demand-Angebot nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk