Montag, 20.11.2017
StartseiteBüchermarkt"Wie liegt im Mondenlichte ..."14.09.2017

Theodor Storm"Wie liegt im Mondenlichte ..."

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Aufnahme einer partiellen Mondfinsternis über Freiburg (dpa / picture alliance / Patrick Seeger)
Storm ist neben seinen Gedichten auch für seine Novellen bekannt. (dpa / picture alliance / Patrick Seeger)

Mondlicht

Wie liegt im Mondenlichte

Begraben nun die Welt;

Wie selig ist der Friede,

Der sie umfangen hält!

Die Winde müssen schweigen,

So sanft ist dieser Schein;

Sie säuseln nur und weben

Und schlafen endlich ein.

Und was in Tagesgluten

Zur Blüte nicht erwacht,

Es öffnet seine Kelche

Und duftet in die Nacht.

Wie bin ich solchen Friedens

Seit lange nicht gewohnt!

Sei du in meinem Leben

(gelesen von Franz Laake)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk