• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
(dpa)

Deutschland war Vorreiter, was die Einführung erneuerbarer Energiequellen angeht. Doch der CO2-Ausstoß bleibt hoch und das weitere Wachstum der Stromerzeugung aus Sonne und Wind kämpft mit vielen Hindernissen. "Umwelt und Verbraucher" beleuchtet in einer sechsteiligen Serie den Stand der Energiewende und ihre Perspektiven. Sendetermine: Woche vom 1.8. bis 5.8., Abschlussbeitrag am 8.8.

Umweltminister Habeck"Das, was der Bauernverband sagt, ist falsch"

Schleswig-Holsteins Umwelt- und Agrarminister Robert Habeck hat Ärger mit den Bauern. Sie beschweren sich über die sogenannten Knicks, die sie aus ökologischen Gründen an ihren Feldrändern einrichten müssen. Diese Wallhecken würden zu viel Platz von der Erntefläche wegnehmen. Habeck sagte im DLF, er fände die Diskussion "echt zu laut".


Schulweg von KindernBesser zu Fuß gehen, als kutschiert zu werden

Wer seine Kinder mit dem Auto zur Schule fährt, tut dem Nachwuchs keinen Gefallen. "Kinder, die selbstständig zur Schule gehen, gewinnen Souveränität im Straßenverkehr, das muss man einfach lernen", sagt Claudia Neumann, Expertin für Spiel und Bewegung beim Deutschen Kinderhilfswerk, im DLF.


VerpackungsgesetzKritik an geplanter Abschaffung der Mehrwegquote

Seit der Einführung des Pfands für Dosen und Einwegverpackungen ist der Anteil von Wegwerfverpackungen gestiegen - entgegen der Hoffnungen der Gesetzgeber. In einem Entwurf für ein neues Verpackungsgesetz will die Bundesregierung die bisherige Quote für Mehrwegverpackungen dennoch abschaffen. Ein Skandal, findet die Deutsche Umwelthilfe.


Kundenrechte im VW-Lieferstreit"Natürlich sind Kulanzlösungen immer möglich"

Alle Bänder stehen still - VW liegt im Streit mit Zulieferern und die Käufer warten auf ihre Autos. Silvia Schattenkirchner vom ADAC klärt über die Rechte der Kunden auf. Die Verkehrsjuristin sagt, wer auf Mobilität angewiesen sei und ein Mietfahrzeug brauche, dürfe "durchaus auf Kulanz hoffen".


VW-SkandalEU bringt Verbraucherschützer an einen Tisch

Die EU-Kommission möchte europäischen Autobesitzern helfen, die vom VW-Skandal betroffen sind, und fragt deshalb nationale Verbraucherverbände, wie vor Ort mit "Dieselgate" umgegangen wird. Anders als in den USA sind in Europa lediglich Nachbesserungen, jedoch keine Entschädigungen geplant. Allein die europaweite Übersicht könnte für Bewegung sorgen.


Verwirrung nach MedienberichtenEU stellt klar: Topflappen weiterhin erlaubt

Hobbyköche können aufatmen: Die Europäische Kommission hat mitgeteilt, dass sie nicht vorhabe, den Verkauf selbstgehäkelter Topflappen zu verbieten. Zu dieser Klarstellung sah sich die Brüsseler Behörde durch mehrere Medienberichte veranlasst.


VW-AbgasskandalAnleger fürchten um Schadenersatz

Nicht nur Autokäufer, auch die Aktionäre fühlen sich von VW wegen des Abgasskandals betrogen. Sie werfen dem Autobauer vor, sie zu spät über den Sachverhalt informiert zu haben. Um ihr Recht auf Schadenersatz einzuklagen, müssen sich die Anleger jedoch beeilen - am 18. September diesen Jahres verjährt ihr Anspruch.


Garten 4.0Rasenmähroboter können Igel töten

In vielen Gärten übernehmen kleine Roboter mittlerweile das lästige Rasenmähen. Für Gartentiere habe das oft verheerende Folgen, sagte Markus Erlwein vom Landesbund für Vogelschutz Bayern im DLF. Der Igel zum Beispiel fliehe nicht vor dem heranfahrenden Roboter, sondern rolle sich zusammen. So könne er leicht von dem Gerät verletzt oder getötet werden.


EU-Richtlinie Chancen auf Immobilienkredite gesunken

Seit die "Wohnimmobilienkreditrichtlinie" gilt, ist es für viele Deutsche deutlich schwerer geworden, an einen Immobilienkredit zu kommen. Nun wird nämlich genau geprüft, ob die statistische Lebenserwartung des Kunden ausreicht, um das Geld zurückzuzahlen. Vor allem für ältere Menschen ein Problem.


Schottlands Natur im Wandel Lachsfarmen auf dem Vormarsch

Die schottische Lachsindustrie profitiert davon, dass China sauer ist auf Norwegen. Hat es das Nobelpreiskomitee in Oslo doch gewagt, dem chinesischen Dissidenten Liu Xiabo den Friedensnobelpreis zu geben. China kauft seitdem keinen Lachs mehr aus Norwegen, dafür hat Schottland seine Lachs-Exporte nach China verdoppelt. Dass die Firmen zum Teil dieselben sind, stört Peking nicht.


Bodenentsiegelung als Ausgleich für Neubauten"Ein gutes Instrument, um unsere Erderwärmung aufzuhalten"

Mit jedem Neubau werden Böden versiegelt und die Flächen für die Natur somit verbraucht. Nun will die Bundesregierung den Flächenverbrauch in den nächsten Jahren mehr als halbieren. Dass dies auch ein gutes Mittel ist, um das Erdklima zu kühlen und Überschwemmungen zu vermeiden, erklärt Nicola Brockmüller von der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein im DLF.


Nachhaltige BademodeTeurer, aber umweltfreundlich

In Deutschland wird reichlich Bademode gekauft, und das bevorzugt in großen Modeketten. Eine Alternative sind kleine Modelabels, die Bademode mit schickem Design und Rücksicht auf die Umwelt produzieren.


Studie zur Ökobilanz"Bis zur Rente steigt der Energieverbrauch"

In einer Studie vom Umweltbundesamt zur Ökobilanz pro Kopf wurde festgestellt, dass mehr Verdienst meistens zu mehr Energieverbrauch führt. Zudem wurde erstmals der Verbrauch pro Kopf, Alter und Geschlecht errechnet. Dabei sehe man am deutlichsten den Einkommensanstieg im Alter und den damit verbundene Energieverbrauch, sagte Lisa Kossolobow vom Bundesumweltamt im DLF.

Verborgen im WaldDie Rückkehr der Wildkatze in Deutschland

Sie galt fast als ausgestorben und noch immer steht sie auf der Roten Liste für stark gefährdete Arten: Der Lebensraum der europäischen Wildkatze wird immer kleiner. Trotzdem konnte sie in Deutschland wieder nachgewiesen werden, sagte Dennis Klein im DLF. Er ist Referent für Naturschutzpolitik beim BUND, der eine große Wildkatzeninventur durchgeführt hat.

Weitere Beiträge

Nächste Sendung: 29.08.2016 11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Umwelt und Verbraucher" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Umwelt & Verbraucher bei Twitter

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk