Umwelt und Verbraucher

Folgen Sie Umwelt & Verbraucher bei Twitter.

Zum Verbrauchertipp.

Nächste Sendung: 26.01.2015 11:35 Uhr

Sendung vom 23.01.2015

Sendung vom 22.01.2015

Sendung vom 21.01.2015

Sendung vom 20.01.2015

Sendung vom 19.01.2015

Sendung vom 16.01.2015

Sendung vom 15.01.2015

Sendung vom 14.01.2015

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Umwelt und Verbraucher" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Umwelt & Verbraucher bei Twitter

Marktplatz

FlüchtlingshilfeMit Kleidern, Geld oder ein bisschen Zeit unterstützen

Ein Boot mit Dutzenden Flüchtlingen aus Afrika auf offener See.

Sie kommen aus Syrien, Irak, aus dem Sudan oder der Zentralafrikanischen Republik – meist nur mit einem Koffer oder der Kleidung, die sie am Leib tragen. Flüchtlingen fehlt es an allem. Und so steigt mit der Zahl der Menschen, die in Deutschland ankommen, in der Bevölkerung die Bereitschaft zu helfen.

Cash statt Chipkarte IGel-Leistungen in der Arztpraxis

Eine Patientin wird in der Praxis eines Hausarztes (r) vor einer Reise ins Ausland von der Sprechstundenhilfe geimpft.

Für Ärzte kann es ein lukratives Zusatzgeschäft sein: Leistungen anzubieten, die nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. In solchen Fällen zahlt der Patient aus eigener Tasche direkt an den Arzt. Selbstzahler-Leistungen oder auch "IGel"-Angebote – in der Langfassung: "individuelle Gesundheitsleistungen" – sind jedoch umstritten.

VorstellungsgesprächSo sieht eine erfolgreiche Bewerbung aus

Vordruck für eine anonyme Bewerbung ohne Foto, Name und Alter

Früher war es die schöne Bewerbungsmappe, die zum Vorstellungsgespräch führen sollte. Wer heute im Online-Zeitalter einen Job sucht, für den kommt es auf die richtige digitale Präsentation an. Er kann als Strategie wählen, statt zu suchen, sich finden zu lassen - von Personalverantwortlichen, die auf Business-Netzwerken Mitarbeiter suchen.

 

Verbrauchertipp

Private ÖlreserveKraftstoff horten kann gefährlich sein

Eine Tafel mit Treibstoffpreisen steht am 22.11.2014 in Dortmund (Nordrhein-Westfalen) an einer Tankstelle.

Gerade sind die Ölpreise so niedrig wie seit Jahren nicht mehr. Für viele ist dies der richtige Moment, auf Vorrat zu kaufen und und sich eine eigene Reserve im Keller oder der Garage anzulegen. Dabei sollten aber einige Vorgaben beachtet werden.

 

Wirtschaft und Gesellschaft

Stromversorgung"Das sind gewaltige Herausforderungen"

Ein mit Solarzellen betriebenes Internetcafé im kenianischen Embakasi: Viele Regionen sind nicht ans reguläre Stromnetz angeschlossen.

Weltweit haben 1,2 Milliarden Menschen keinen Zugang zu Strom, über die Hälfte davon lebt in Subsahara-Afrika. Das sagte der Generalsekretär des Weltenergierates, Christoph Frei, im DLF. Das zu ändern sei schwierig: "Mit unseren Szenarien sehen wir nicht, dass Subsahara-Afrika das Problem lösen kann bis 2050."

 

Wirtschaft am Mittag

Frauenquote im FinanzsektorDeutlich Luft nach oben

Frauen gehen eine Treppe hinab

Das Gesetz ist beschlossen, die Frauenquote kommt. Ob Firmen es aber umsetzen, das prüft jedes Jahr das deutsche Institut für Wirtschaftsforschung im sogenannten "Managerinnen-Barometer". Das zeigt: Gerade im Finanzsektor gibt es keine Verbesserungen, er scheint nach wie vor fest in Männerhand.