Umwelt und Verbraucher

Folgen Sie Umwelt & Verbraucher bei Twitter.

Zum Verbrauchertipp.

Nächste Sendung: 28.04.2015 11:35 Uhr

Greenpeace beklagt Belastung der Nordsee mit Öl

Sea Shepherd in Bremen - Kampf gegen Walfang und Fischwilderei

Umweltministerin Hendricks zum Hochwasserschutz

Am Mikrofon: Georg Ehring

Sendung vom 27.04.2015

Sendung vom 24.04.2015

Sendung vom 23.04.2015

Sendung vom 22.04.2015

Sendung vom 21.04.2015

Sendung vom 20.04.2015

Sendung vom 16.04.2015

Sendung vom 15.04.2015

Sendung vom 14.04.2015

Sendung vom 13.04.2015

Sendung vom 10.04.2015

Sendung vom 09.04.2015

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Umwelt und Verbraucher" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Umwelt & Verbraucher bei Twitter

Marktplatz

Risse und feuchte KellerPfusch am Bau

Ein Baustellenschild (picture alliance / dpa - Julian Stratenschulte)

Risse im Putz, undichte Keller, falsch verarbeitete Wärmedämmung oder Schimmel im Neubau: Wer ein Haus baut oder saniert, muss sich auf unangenehme Überraschungen gefasst machen. Schlechte Planung oder nachlässige Bauaufsicht, unqualifizierte Ausführung und billige Materialien sind mögliche Ursachen.

AhnenforschungWas hat Opa eigentlich im Krieg gemacht?

Ein Ahnenforscher recherchiert am 14.02.07 im Landeskirchlichen Archiv in Wolfenbüttel in alten Kirchenbüchern. (imago / epd)

Vor 70 Jahren endete der Zweite Weltkrieg – bei vielen Jüngeren wird deshalb die Geschichte der eigenen Familie zum Thema. Wenn Zeitzeugen nicht mehr leben, bleiben oft nur persönliche Fotos, Dokumente und überlieferte Erzählungen, um sich den Ereignissen vor über sieben Jahrzehnten zu nähern. Aber auch zahlreiche Archive bieten die Möglichkeit nachzuforschen.

PilotenscheinDer Traum vom Fliegen

Ein Pilot hält vor einer Propellermaschine eine Fliegerkappe in der Hand. (imago / Newscast)

Lederjacke anziehen, dazu die Fliegeruhr, Startgenehmigung einholen und - über den Wolken schweben. So sieht das Klischee über Privatpiloten aus. Und ein wenig stimmen die Vorurteile auch. Zum Beispiel auch dieses: Fliegen ist teuer. Da kann der Betrieb einer Propellermaschine schon mal 350 Euro kosten - pro Stunde.

 

Verbrauchertipp

FahrradschlösserDas U macht den Unterschied

Ein Bügelschloss kettet ein Fahrrad an ein Geländer an  (imago/Steinach)

Gestern stand es da noch, das eigene Fahrrad, vermeintlich gut gesichert mit einem Schloss. Einen Tag später dann die Ernüchterung: Das Fahrrad ist weg. Zwischen 300.000 und 400.000 Fahrraddiebstähle werden pro Jahr in Deutschland gemeldet und registriert. Ein möglichst sicheres Fahrradschloss ist deshalb ein Muss.

 

Wirtschaft und Gesellschaft

VolkswagenDie Macht von Piëch

Ferdinand Piëch mit seiner Frau Ursula (Bertrand Bechard, dpa picture-alliance)

Zwar haben Ferdinand Piëch und seine Frau Ursula ihre Posten im VW-Aufsichtsrat geräumt, aber der Führungsstreit ist damit noch nicht geklärt. Nun muss der Nachfolger gefunden werden. Über die Eigentumsverhältnisse im Konzern könnte Piëch die Suche beeinflussen.

 

Wirtschaft am Mittag

WolfsburgFührungschaos bei VW

Ferdinand Piëch mit seiner Frau Ursula (Bertrand Bechard, dpa picture-alliance)

Turbulenzen bei Europas größtem Autobauer: Nach dem überraschenden Rücktritt von Volkswagen-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch dreht sich das Personalkarussell. Für die Nachfolgelösung will man sich aber trotzdem Zeit lassen.