Verbrauchertipp

Der Verbrauchertipp wird Montag bis Freitag um 11:55 Uhr als Teil der Sendung Umwelt und Verbraucher ausgestrahlt. Erst dann ist das dazugehörige Audio abrufbar. Der Text des Verbrauchertipps liegt bereits um 6:25 Uhr vor.

Nach den Bestimmungen des Rundfunkänderungsstaatsvertrags dürfen wir Verbrauchertipp-Beiträge nur noch 90 Tage lang anbieten.

Sendung vom 23.09.2014

Sendung vom 22.09.2014

Sendung vom 19.09.2014

Sendung vom 18.09.2014

Sendung vom 17.09.2014

Sendung vom 16.09.2014

Sendung vom 15.09.2014

Sendung vom 12.09.2014

Sendung vom 11.09.2014

Sendung vom 10.09.2014

Sendung vom 09.09.2014

Sendung vom 08.09.2014

Sendung vom 05.09.2014

Sendung vom 04.09.2014

Sendung vom 03.09.2014

Sendung vom 02.09.2014

Sendung vom 01.09.2014

Sendung vom 29.08.2014

Sendung vom 28.08.2014

Sendung vom 27.08.2014

Sendung vom 26.08.2014

Sendung vom 25.08.2014

Sendung vom 22.08.2014

Sendung vom 21.08.2014

Sendung vom 20.08.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie den "Verbrauchertipp" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Umwelt und Verbraucher

Neues GeldFacelift für den 10-Euro-Schein

Am 23. September 2014 führte die Bundesbank neue 10-Euro-Scheine ein.

Seit heute ist der neue 10-Euro-Schein im Umlauf: röter, haltbarer, sicherer. Das neue Geld ist aber gar nicht so leicht zu finden, stellt DLF-Redakteur Michael Braun fest. Und dann gibt es auch noch an den Fahrkartenautomaten Probleme.

Klimakonferenz"Merkel ist der BDI-Gipfel wichtiger"

Als Bundeskanzlerin Merkel verkleidet hält ein Demonstrant am 24.08.2014 einen symbolischen Boardingpass in den Händen, der für die Teilnahme Merkels am Klimagipfel in New York stehen soll.

Es ist die größte Zusammenkunft von Staatenlenkern seit dem gescheiterten Gipfel von Kopenhagen 2009. Umso bedauerlicher sei das Fehlen von Bundeskanzlerin Angela Merkel, sagte Christoph Bals von Germanwatch im DLF. Von New York erwarte er nun ein Signal für ein internationales Abkommen.

Immobilienkredite Keine Anschlussfinanzierung bei Widerruf

 

Marktplatz

Zurück ins Leben Kur und Reha für Leib und Seele

Patientinnen im Bewegungsbad in Dermbach

Verkehrsunfall, Herzinfarkt, psychische Erkrankung – wer schwer verletzt oder ernsthaft krank wird, dem stehen wochenlange Klinikaufenthalte und Therapien bevor. Die Rückkehr in den Alltag gestaltet sich anschließend oft mühsam, weil Leib und Seele weniger belastbar sind als früher.

Datenschutz am ArbeitsplatzPsst ... Chef liest mit?

Ein Kind surft an einem Laptop auf der Seite des sozialen Netzwerks "Facebook". 

Viele Arbeitnehmer nutzen den Computer im Büro, als wäre es ihr eigener. Sie mailen, surfen, kaufen, buchen Reisen.

E-Book-ReaderDie Bücherei in der Handtasche

Ein ausgeliehenes E-Book wird am 04.12.2012 in Hamburg in der Zentralbibliothek auf einem sogenannten E-Reader angezeigt. 

Sie sind praktisch, nicht nur in der Straßenbahn oder im Urlaub: E-Book-Reader können den Inhalt ganzer Bücherregale speichern und sie haben jede Menge Zusatzfunktionen. Wie nutze ich die Vorteile und schütze meine Privatsphäre? Und was bedeutet das elektronische Lesen für den Buchhandel?

 

Markt und Medien

MedienkriseSparzwang bei der FAZ, dicke Luft beim Spiegel

Spiegel-Chefredakteur Wolfgang Büchner

Die FAZ hat angekündigt, 20 Millionen Euro jährlich einsparen zu wollen und deshalb 200 Stellen abbauen zu müssen und an der Hamburger Ericusspitze spitzt sich der Konflikt zwischen Spiegel-Chefredakteur Wolfgang Büchner und seinen Blatt-Mitarbeitern derart zu, dass mit seinem Abgang gerechnet werden sollte.

Pressefreiheit in der Ukraine Besser, aber noch nicht gut genug

Impact Journalism Days "Wir kleben zu sehr an der Aktualität"