Verbrauchertipp

Der Verbrauchertipp wird Montag bis Freitag um 11:55 Uhr als Teil der Sendung Umwelt und Verbraucher ausgestrahlt. Erst dann ist das dazugehörige Audio abrufbar. Der Text des Verbrauchertipps liegt bereits um 6:25 Uhr vor.

Nach den Bestimmungen des Rundfunkänderungsstaatsvertrags dürfen wir Verbrauchertipp-Beiträge nur noch 90 Tage lang anbieten.

Sendung vom 30.10.2014

Sendung vom 29.10.2014

Sendung vom 28.10.2014

Sendung vom 27.10.2014

Sendung vom 24.10.2014

Sendung vom 23.10.2014

Sendung vom 22.10.2014

Sendung vom 21.10.2014

Sendung vom 20.10.2014

Sendung vom 17.10.2014

Sendung vom 16.10.2014

Sendung vom 15.10.2014

Sendung vom 14.10.2014

Sendung vom 13.10.2014

Sendung vom 10.10.2014

Sendung vom 08.10.2014

Sendung vom 07.10.2014

Sendung vom 06.10.2014

Sendung vom 02.10.2014

Sendung vom 01.10.2014

Sendung vom 30.09.2014

Sendung vom 29.09.2014

Sendung vom 26.09.2014

Sendung vom 25.09.2014

Sendung vom 24.09.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie den "Verbrauchertipp" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Umwelt und Verbraucher

Serie Warum es keine fairen Handys gibt

Zu sehen ist ein Gabelstapler, der Paletten mit Elektroschrott transportiert

Was macht die ökologisch und sozial nachhaltige Herstellung von elektronischen Geräten so schwierig? Die Rohstoffbeschaffung. Das EU-Parlament will, dass Unternehmen ihre Lieferketten offenlegen. Menschenrechtsorganisationen kritisieren das als unzureichend.

VCD zur Autobahnmaut"Das Beste wäre, man streicht diese Maut"

Ein Stau an der Grenze von Sachsen zu Böhmen in Tschechien

Sie sei ausländerfeindlich, ökologisch wirkungslos und "ziemlicher Unsinn" - das Urteil des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) über die geplante Autobahnmaut fällt vernichtend aus. VCD-Sprecher Gert Lottsiepen warnte im Deutschlandfunk: Auch für die Verkehrssicherheit habe die Maut negative Folgen.

Serie "Schrott neu denken": Was so alles in einem Handy steckt

 

Marktplatz

HochprozentigesEdle Brände und seltene Sorten

Schnaps wird von einer Flasche in mehrere Gläser gegossen.

Weiße Schnäpse aus der Massenproduktion gibt es im Supermarktregal für kleines Geld. Lokale Erzeuger halten dagegen mit Spezialitäten, die in kleinen Mengen mit Produkten aus der Region hergestellt und verkauft werden. Zum Beispiel Brände aus seltenen Apfel- oder Birnensorten.

Internet-Browser Sicher und komfortabel durch das Netz

Die Symbole der Internetbrowser Mozilla Firefox, Google Chrome, Apple Safari und Microsoft Internet Explorer sind auf einem Computermonitor zu sehen.

Vor zehn Jahren war das Internet noch fest in Microsoft-Hand: Fast 90 Prozent aller Nutzer surften damals mit dessen "Internet-Explorer" durch das Netz. Inzwischen haben auch Browser wie Google Chrome, Opera und der Apple-Browser Safari eine treue Fan-Gemeinde. Doch wo liegen die Stärken und Schwächen der unterschiedlichen Programme?

ErsparnisseDer Wechsel des Strom- und Gasanbieters

Ein Hochspannungsmast in Bayern

Seit rund 15 Jahren können Haushalte ihren Stromanbieter frei wählen, Gas kam später dazu. Dennoch hat jeder zweite Haushalt noch nie den Tarif geändert oder den Anbieter gewechselt und zahlt damit meist den mit Abstand höchsten Strompreis. Dabei ist der Wechsel einfach und unkompliziert.

 

Markt und Medien

Ukrainische Wahl Ohne Schwindel ins Parlament

Heute-Show Ein Hausverbot als Lachnummer

20 Jahre Spiegel OnlineKampf um Klicks und Anzeigen

Die App von «Spiegel Online» ist am 07.10.2014 in Hamburg auf dem Display eines Smartphone zu sehen.

Vor genau 20 Jahren ging "Spiegel Online" als eines der ersten deutschen Nachrichtenportale ins Netz. Die Pioniere des Online-Journalismus gehören bis heute zu den wenigen News-Seiten, die Geld verdienen. Doch auch SPON hat mit Problemen zu kämpfen.