Verbrauchertipp

Der Verbrauchertipp wird Montag bis Freitag um 11:55 Uhr als Teil der Sendung Umwelt und Verbraucher ausgestrahlt. Erst dann ist das dazugehörige Audio abrufbar. Der Text des Verbrauchertipps liegt bereits um 6:25 Uhr vor.

Nach den Bestimmungen des Rundfunkänderungsstaatsvertrags dürfen wir Verbrauchertipp-Beiträge nur noch 90 Tage lang anbieten.

Sendung vom 24.07.2014

Sendung vom 23.07.2014

Sendung vom 22.07.2014

Sendung vom 21.07.2014

Sendung vom 18.07.2014

Sendung vom 17.07.2014

Sendung vom 16.07.2014

Sendung vom 15.07.2014

Sendung vom 14.07.2014

Sendung vom 11.07.2014

Sendung vom 10.07.2014

Sendung vom 09.07.2014

Sendung vom 08.07.2014

Sendung vom 07.07.2014

Sendung vom 04.07.2014

Sendung vom 03.07.2014

Sendung vom 02.07.2014

Sendung vom 01.07.2014

Sendung vom 30.06.2014

Sendung vom 27.06.2014

Sendung vom 26.06.2014

Sendung vom 25.06.2014

Sendung vom 24.06.2014

Sendung vom 23.06.2014

Sendung vom 20.06.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie den "Verbrauchertipp" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Umwelt und Verbraucher

Internet-SicherheitAlternativen zum Passwort

Ein Mensch vor einem Laptop, an dessen Monitor der Schriftzug "Passwort akzeptiert" zu lesen ist.

Kaum eine Woche vergeht ohne Schlagzeilen zu Datendiebstahl im Netz. Egal, ob eBay, Google oder Facebook - fast alle großen Onlineplattformen waren in jüngerer Vergangenheit betroffen. Sind Passwörter also grundsätzlich unsicher? Neue Technologien versprechen besseren Schutz vor Angreifern.

WeinPanschen erlaubt

Hände fassen an blaue Trauben

Zucker im Wein? In Frankreichs Norden ist das schon lang erlaubt, nun fordern die Winzer im Süden des Landes das gleiche Recht. Auch in Deutschland sind laut Landwirtschaftsministerium mehr als die Hälfte aller Weine mit Zucker versetzt.

BabynahrungGeschmacksverirrung durch Aromastoffe

Ein kleines Mädchen löffelt ohne Hilfe allein und mit großem Appetit seinen Möhrenbre aus einer Plastikschüsseli.

Babys sollten mindestens bis zum vierten Monat gestillt werden, empfiehlt die Nationale Stillkommission. Danach kann zugefüttert werden. Doch in den ersten Monaten sollte auf Salz, Zucker und Aromastoffe verzichtet werden. Doch nicht alle Nahrungsprodukte für Babys verzichten darauf.

 

Marktplatz

Geldanlage Spagat zwischen Sicherheit und Rendite

Einige 50-Euro-Steine stecken in einem Blumentopf mit einer Sukkulente

Viele Deutsche kümmern sich ungern um Finanzielles. Sie scheuen eine Anlageberatung noch mehr als einen Zahnarztbesuch. Bankenvertreter haben an Vertrauen eingebüßt, neutrale Berater kosten Honorar.

Im Frühtau zu BergeGut gerüstet auf Wandertour

Im Lignitztal im Lungau, im Süden des Salzburger Landes

Der Berg ruft - besonders eindringlich ab dem Spätsommer. Und immer mehr folgen seinem Ruf. Je nach Höhe und Schwierigkeitsgrad sollte der Wanderer zuvor aber nicht nur seine Schuhe inspizieren. Der Rucksack muss richtig sitzen, der Gewichtsschwerpunkt dem Gelände angepasst werden.

Freiwillige Selbstvermessung Fitnessarmbänder & Co

Ein Model zeigt auf der Elektronik-Messe CES (Consumer Electronics Show) das Fitness-Armbad Fitbit.

Sie zählen zurückgelegte Schritte und verbrannte Kalorien, messen unseren Puls, Schlaf und andere Aktivitäten: Wearables heißen die neuen Fitnessarmbänder und Smartwatches, intelligente Armbanduhren, die zurzeit den Markt überschwemmen.

 

Markt und Medien

Neue Show-FormateArbeiten am Fernsehen der Zukunft

William Cohn als Ansager bei Roche & Böhmermann

Eine junge Kölner Produktionsfirma mischt die deutsche Fernsehlandschaft auf. Bekannt wurde die "BildundTon-Fabrik" mit dem Anarcho-Talk "Roche und Böhmermann". Zuletzt sorgten die jungen Medienmacher mit dem "NeoMagazin" für Aufsehen.

Journalismus Mehr Qualität durch Stiftungen?

Ein Mann sitzt an einem Computer, daneben eine Kamera.

Seit Jahren blicken Tageszeitungen in eine düstere Zukunft. Und längst ist klar: Bei den immer neuen Sparrunden in den Redaktionen geht es an die Substanz. Inzwischen erreicht allerdings auch eine Bewegung die deutsche Medienlandschaft, die gegensteuern will: Stiftungen für hochwertigen Journalismus.

ZDF-Rating-SkandalEinmal richtig durchstarten, bitte!

Moderator Johannes B. Kerner (r) sitzt in Köln (Nordrhein-Westfalen) in der ZDF-Show "Deutschlands Beste - Männer" neben seinen Gästen: Comedian Olaf Schubert (l-r), Comedian Michael «Bully» Herbig, Sportlerin Maria Höfl-Riesch, Journalist Claus Kleber, Sportler Franz Beckenbauer und Moderator Günther Jauch. Im Hintergrund ein Bild von Politiker Helmut Schmidt, der auf Platz Eins gewählt wurde.

Nach den Manipulationen bei der Sendung "Deutschlands Beste" ist ZDF-Showchef Fuchs zurückgetreten. Doch reicht das, um das Fehlverhalten im Cockpit einer der größten europäischen Fernsehanstalten zu erklären oder gar zu entschuldigen? Mayday, Mayday, ruft jedenfalls unser Autor Christian Floto.