Computer und Kommunikation / Archiv /

 

Warnung vor dem Smart Meter

Das FBI fordert mehr Sicherheit beim Einsatz intelligenter Stromzähler

Computerjournalist Peter Welchering im Gespräch mit Manfred Kloiber

Ein Smart Meter - hier in Form einer intelligenten Wasseruhr
Ein Smart Meter - hier in Form einer intelligenten Wasseruhr (picture alliance / dpa - Roland Weihrauch)

IT-Sicherheit.- Als Smart Meter werden intelligente Stromzähler bezeichnet, die den jeweiligen Energieverbrauch zusammen mit der tatsächlichen Nutzungszeit äußerst genau anzeigen. Allerdings: Die Geräte haben drastische Sicherheitslücken und begünstigen den Stromklau. Das hat zumindest eine Studie des FBI ergeben.

Das gesamte Interview können Sie im Bereich Audio on Demand nachhören.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Computer und Kommunikation

FunkfrequenzenMehr aus dem Spektrum herausholen

Ein Handwerker arbeitet an einem Mobilfunkmast in Meerbusch.

Immer mehr Kommunikation wird drahtlos übermittelt, vor allem im Mobilfunk. Damit die Verbindungen funktionieren, sind Frequenzen nötig - aber die sind begrenzt. In ein paar Jahren könnte es wieder eng werden im Funkspektrum. Deswegen wird nach Möglichkeiten gesucht, die vorhandenen Ressourcen besser auszunutzen.

Autonome Computersysteme Kein Ersatz für ärztliche Entscheidung

Spionage BND will mehr Geld für Ausbau der Spionagefertigkeiten