Corso / Archiv /

Wir klicken uns dumm

Corsogespräch mit dem Gehirnforscher Manfred Spitzer

Internet in der Schule: Kinder surfen unter Aufsicht durchs Netz.
Internet in der Schule: Kinder surfen unter Aufsicht durchs Netz. (AP Archiv)

Digitale Revolution im Klassenzimmer, Spielekonsolen im Kinderzimmer, digital natives Multitasking - alles Quatsch, sagt Manfred Spitzer. Der Gehirnforscher macht sich Sorgen um unsere Denkfähigkeit. Computer sind für ihn Lernverhinderungsmaschinen, er spricht sogar vom systematischen Verdummen der nächsten Generation.

In Corso erläutert er seine Thesen von der "Digitalen Demenz". So heißt auch sein jetzt erscheinendes neues Buch.

Das Gespräch mit Manfred Spitzer können Sie mindestens bis zum 30.12.2012 in unserem Audio-on-Demand-Player hören.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Corso

Tony Visconti zum 70.Kein Ruhestand im Studio

Der Musiker und Produzent Tony Visconti im Jahr 1999

Mit Tony Visconti wird heute einer der einflussreichsten Produzenten der Popgeschichte 70 Jahre alt. Geboren und aufgewachsen in Brooklyn, hat er den Sound von Weltstars wie David Bowie oder Marc Bolan (T. Rex) geprägt und damit Publikum wie Kritiker gleichermaßen überzeugt.

Hip HopNew Yorker Street Credibility

Was haben die Rapper Notorious B.I.G., Ol' Dirty Bastard und MCA gemein? Sie stammen aus New York, sind Ikonen des Hip Hop und bereits tot. Nun sollen in ihrer Heimatstadt Straßen nach ihnen benannt werden - zumindest wenn es nach dem Hip-Hop-Aktivisten LeRoy McCarthy geht. Aber die Lokalpolitik will nicht so recht mitspielen.

DesignFür Benjamin Graindorge ist Japans Kunst Inspiration

Blick auf Sacré-Coeœur de Montmartre am Donnerstag (23.06.2011) im französischen Paris. 

Er gilt als einer der angesagtesten Nachwuchsdesigner Europas. Vielfach ausgezeichnet, muss für Benjamin Graindorge gutes Design nicht nur poetisch und individuell, sondern sich auch praktisch sein. Statt auf Massenproduktion setzt er auf Kleinserien und Einzelstücke.