Dienstag, 21. Mai 2024

Vor 40 Jahren
Die brutale DDR-Ausbürgerung von Roland Jahn

Der Journalist Roland Jahn war als langjähriger und letzter Leiter der Stasi-Unterlagenbehörde bekannt. Heute vor 40 Jahren bürgerte ihn die DDR gewaltsam in die Bundesrepublik aus.

Liebermann, Doris | 08. Juni 2023, 09:05 Uhr
Roland Jahn, damals Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen steht 2012 im DDR-Grenzbahnhof-Museum im südthüringischen Probstzella, um Schulklassen zu berichten, wie ihn Stasi-Männer 1983 fesselten und mit Knebelketten hierher brachten. Im Hintergrund ein zeitgenössisches Porträt des DDR-Staatschefs  Erich Honecker
Roland Jahn, damals Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen, 2012 im DDR-Grenzbahnhof-Museum Probstzella. (picture alliance / dpa / Martin Schutt)