Archiv

Kapitol-Erstürmung
18 Jahre Haft für Gründer von rechtsextremer US-Miliz

In den USA ist der Gründer der rechtsextremen Miliz "Oath Keepers", Rhodes, im Zusammenhang mit der Erstürmung des Kapitols zu 18 Jahren Gefängnis verurteilt worden.

25.05.2023
    Der zuständige Bundesrichter blieb damit unter der Forderung der Staatsanwaltschaft von 25 Jahren. Die Haftstrafe ist gleichwohl die bislang höchste in den Verfahren zum gewaltsamen Angriff auf den Sitz des US-Parlaments im Januar 2021. Der ehemalige Fallschirmjäger und spätere Jurist war im November von Geschworenen unter anderem der "aufrührerischen Verschwörung" schuldig gesprochen worden. Der Begriff umfasst im amerikanischen Rechtssystem auch den Versuch, die Regierung mit Gewalt zu stürzen. Rhodes hatte die rechtsextreme Miliz 2009 gegründet.
    Die Gruppe rekrutiert vorwiegend Polizisten, Soldaten sowie Sanitäter und tritt oft schwer bewaffnet bei Demonstrationen und politischen Veranstaltungen auf.
    Diese Nachricht wurde am 25.05.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.