Donnerstag, 06.08.2020
 
Seit 10:00 Uhr Nachrichten
StartseiteKontroversWas haben die Klimaproteste gebracht?30.12.2019

2019 – das Jahr der SchulstreiksWas haben die Klimaproteste gebracht?

Was als Schulstreik von Greta Thunberg begann, ist zu einer weltweiten Bewegung geworden. Millionen Jugendliche sind im vergangenen Jahr für mehr Klimaschutz auf die Straßen gegangen. Aber haben die Proteste der Fridays-for-Future-Anhänger mehr erreicht als öffentliche Aufmerksamkeit?

Moderation: Martin Zagatta

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Demonstranten fordern auf einer "Fridays for future"-Demonstration in Berlin mehr Klimaschutz. (Imago / EPD-Bild / Christian Ditsch)
Demonstranten fordern auf einer "Fridays for future"-Demonstration in Berlin mehr Klimaschutz. (Imago / EPD-Bild / Christian Ditsch)

Hat der Streit um die Erderwärmung Gesellschaft und Politik wachgerüttelt? Ist das deutsche Klimapaket ein Erfolg? Oder nimmt die Bundesregierung die Forderungen der Schüler und Studenten nicht ernst genug? Stellt die junge Generation die Älteren zu sehr an den Pranger? Und warum polarisiert die Klimabewegung so sehr?

Gesprächsgäste:

  • Helena Marschall, Sprecherin der Klimastreik-Bewegung "Fridays for Future"
  • Oswald Metzger, Publizist und stellvertretender Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung
  • Georg Ehring, Leiter der Umweltredaktion des Deutschlandfunks

 

Sie, liebe Hörerinnen und Hörer, sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail. Telefon: 00800 – 4464 4464 (europaweit kostenfrei) und E-Mail

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk