Mittwoch, 28.07.2021
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteDas KulturgesprächDie Kunst des Verzichts23.12.2016

64. ZEIT Forum WissenschaftDie Kunst des Verzichts

Wachstum war viele Jahrzehnte lang das Grundgesetz der Wirtschaft, der Maßstab politischen Handelns und der Beweis gesellschaftlichen Erfolgs. Doch in vielen Bereichen scheinen sich die Vorzeichen umzukehren.

Moderation: Andreas Sentker (Die Zeit) & Uli Blumnethal (DLF)

Ein- und Zwei-Centmünzen in einer Hand. (dpa-Bildfunk / Rolf Vennenbernd)
Auch die Kosten des Wachstums werden sichtbar. (dpa-Bildfunk / Rolf Vennenbernd)

Je unaufgeräumter die Welt um uns herum erscheint, desto mehr wächst die Sehnsucht nach dem einfachen Leben. Und immer sichtbarer werden die Kosten des Wachstums: die Bedrohung von Klima und Artenvielfalt. Die Verschwendung der begrenzten Ressourcen unseres Planeten. Über "Die Kunst des Verzichts" diskutierten beim 64. Zeitforum Wissenschaft in der BBAW:

Sina Trinkwalder, Unternehmerin und Geschäftsführerin Manomama GmbH

Nina Rieke, Werberin und Chief Strategy Officer DBB Group GmbH

Prof. Dr. Niko Paech, Lehrstuhl für Produktion und Umwelt der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und Autor des Buches "Befreiung vom Überfluss – Auf dem Weg in die Postwachstumsökonomie"

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk