Sonntag, 09.08.2020
 
Seit 11:05 Uhr Interview der Woche
StartseiteRock et ceteraZukünftiges Rock'n'Roll-Urgestein29.09.2019

70. Geburtstag von Bruce SpringsteenZukünftiges Rock'n'Roll-Urgestein

1974 wurde Bruce Springsteen als "die Zukunft des Rock ’n’ Roll" geadelt, nun ist der Sänger und Gitarrist 70 Jahre alt geworden. Nicht der beste Rock ’n’ Roll-Musiker, den die Musikgeschichte hervorgebracht hat, aber einer der besten Geschichtenerzähler ist Springsteen in jedem Fall. Und ein Weltstar des Mainstreams.

Von Tim Schauen

Bruce Sprungsteen mit The E Street Band auf der Bühne in Mailand: Er spielt seine Gitarre senktrecht, im Hintergrund ist sein Schlagzeuger zu sehen.  (imago /  Mairo Cinquetti)
Beherrschen die großen Rocker-Gesten: Bruce Springsteen und seine Fender Telecaster (imago / Mairo Cinquetti)
Mehr zum Thema

Bruce Springsteen wird 70 Ein großer, elektrischer Erzähler

Show „Springsteen On Broadway “ Bruce Springsteen berührt mit seiner Geschichte

Springsteen-Biografie "Born to run" Was den alten Mann so umgetrieben hat

Geboren am 22.9.1949, hatte Springsteen 1973 gleich zwei Alben veröffentlicht, die erst später Fans und US-Kritiker verzückten, doch mit dem Landau-Spruch zur "Zukunft des Rock'n'Roll" war der Fokus punktgenau auf Springsteens drittes Album gerichtet: Ab "Born to run" war The Boss, wie der Musiker wegen seines Beharrens auf Barauszahlung seiner Gagen fortan genannt wurde, auf dem unaufhaltsamen Weg nach oben. Zwischen dem Debüt und dem 2019 erschienenen Album "Western Stars" steht die Weltkarriere eines selbsterklärten Working Class Heros, der sich stets auf Augenhöhe mit seinen Fans sah und sieht. Würdigung einer Karriere im Konsens.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk