75 Jahre Grundgesetz
Alt-Bundespräsident Gauck wirbt für die Demokratie: "Beste Regierungsform, die wir kennen"

Zum 75-jährigen Bestehen des Grundgesetzes hat Alt-Bundespräsident Gauck dazu gemahnt, die Demokratie wertzuschätzen. Auch wenn diese nicht frei von Mängeln sei, so bleibe die Demokratie doch die beste Regierungsform, die wir kennen, sagte Gauck am Abend auf einer Festveranstaltung des baden-württembergischen Landtags in Stuttgart.

08.05.2024
     Porträt von Altbundespräsident Joachim Gauck
    Alt-Bundespräsident Joachim Gauck (Archivbild) (picture alliance / Eibner-Pressefoto / Uwe Koch )
    Das Grundgesetz allein garantiere jedoch nicht, dass die freiheitlich-demokratische Ordnung überlebe. Die Demokratie brauche die Demokraten, damit sie widerstandsfähig sei, betonte Gauck.
    Zugleich warnte er davor, dass Rechtsextremisten eine Landesregierung stellen könnten. Diese könnten dann den Alltag des Landes erheblich verändern. Das sei zwar nicht wahrscheinlich, aber auch nicht völlig auszuschließen, meinte Gauck.
    Am 8. Mai 1949 wurde das Grundgesetz im Parlamentarischen Rat beschlossen und am 23. Mai 1949 offiziell verkündet.
    Diese Nachricht wurde am 08.05.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.