Sonntag, 22.07.2018
 
Seit 04:05 Uhr Die neue Platte XL
StartseiteKontroversDroht in Deutschland der Pflegenotstand?17.08.2015

Alt, dement, bettlägerig Droht in Deutschland der Pflegenotstand?

Wenn Menschen pflegebedürftig werden, dann verursacht das in vielen Familien große Probleme. Wer versorgt jetzt die bettlägerige Mutter oder den dementen Vater? Wovon werden die Pfleger für ein behindertes Kind bezahlt?

Moderation: Tobias Armbrüster

Eine Pflegerin kümmert sich in einem Heim um eine Seniorin. (Patrick Pleul dpa/lbn)
Was muss sich in der Pflege ändern und was brauchen betroffene Familien wirklich? (Patrick Pleul dpa/lbn)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

In Deutschland wurde deshalb vor 20 Jahren die Pflegeversicherung eingeführt – aber sie bleibt umstritten. Die Bundesregierung will die Pflege deshalb reformieren, aber auch die neuen Regelungen ziehen Kritik auf sich.

Was läuft also falsch in der Pflege? Nehmen Politiker diese Probleme wirklich ernst? Was muss sich ändern und was brauchen betroffene Familien wirklich?

Unsere Gesprächsgäste:

  • Claus Fussek, Sozialpädagoge und Buchautor
  • Erwin Rüddel, CDU, MdB, Mitglied im Ausschuss für Gesundheit
  • Elisabeth Scharfenberg, Bündnis 90/Grüne, MdB, Mitglied im Ausschuss für Gesundheit

Diskutieren Sie mit!
Rufen Sie uns an - schreiben Sie uns: Tel. 00800 - 4464 4464 (europaweit kostenfrei) und E-Mail: kontrovers@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk