Montag, 08. August 2022

Umgang mit Altkanzler Schröder
Politologin: "Wir führen einen Stellvertreterkonflikt"

Gerhard Schröder habe als Altkanzler die Rolle des „unbeirrbaren Renegat in eigener Sache“ gewählt, sagte die Politologin Astrid Séville im Dlf. Ihn für sein enges Verhältnis zu Wladimir Putin zu kritisieren, gar seinen Parteiausschluss zu fordern, sei jedoch ein „Stellvertreterkonflikt“ - statt am russischen Präsidenten arbeite man sich an Schröder ab. Ihn zur persona non grata zu erklären, helfe nicht weiter.

Ellmenreich, Maja | 27. April 2022, 17:35 Uhr

Altkanzler Gerhard Schröder umarmt Russlands Präsident Wladimir Putin (r.)
Altkanzler Gerhard Schröder umarmt Russlands Präsident Wladimir Putin (r.) (dpa /TASS/Alexei Druzhinin)