Corona-Pandemie
Ampel-Koalition erwägt Bürgerrat zur Aufarbeitung

Die Ampel-Koalition erwägt offenbar, einen Bürgerrat zur Aufarbeitung der Corona-Politik einzusetzen.

19.04.2024
    Ein Polizeiauto und ein Schild der Stadt Köln, auf dem auf die Maskenpflicht in der Öffentlichkeit während der Coronapandemie hingewiesen wird.
    Die Ampel-Koalition erwägt offenbar die Einrichtung eines Corona-Bürgerrats. (picture alliance / Geisler-Fotopress / Christoph Hardt / Geisler-Fotopres)
    Die Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion, Mast, sagte dem "Tagesspiegel", so könnten die Gräben der Pandemie überwunden werden. In diesem Gremium sollten zufällig ausgewählte Menschen ihre Erlebnisse schildern und Empfehlungen für die Zukunft aussprechen. Auch Grüne und FDP sind offen für die Idee. Die Parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen, Mihalic, sagte, denkbar seien mehrere Instrumente, neben einer Enquete-Kommission im Parlament auch ein Bürgerrat. Ähnlich äußerte sich die Gesundheitsexpertin der FDP-Bundestagsfraktion, Aschenberg-Dugnus. In der kommenden Woche wollen sich die Fraktionsspitzen dem Bericht zufolge auf einen gemeinsamen Weg verständigen.
    Diese Nachricht wurde am 19.04.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.