Archiv

EU-Vermittlung
Annäherung zwischen Kosovo und Serbien

Im Konflikt zwischen Serbien und dem Kosovo haben beide Seiten Bereitschaft gezeigt, aufeinander zuzugehen.

28.02.2023
    Kosovo, Merdare: Polizisten stehen am Grenzübergang zu Serbien, nachdem die Grenzen geschlossen wurden.
    Ein Grenzübergang zwischen Kosovo und Serbien. (AP/dpa/Visar Kryeziu)
    Serbiens Präsident Vucic und Kosovos Ministerpräsident Kurti hätten einen EU-Vorschlag für die Normalisierung des seit langem angespannten Verhältnisses angenommen, sagte der EU-Außenbeauftragte Borrell am Abend nach Vermittlungsgesprächen in Brüssel. Nun seien weitere Verhandlungen nötig, die bis Ende März abgeschlossen werden könnten. Beide Seiten gelobten Borrell zufolge, keine einseitigen Maßnahmen zu ergreifen, die zu Spannungen führen und das Abkommen gefährden könnten.
    Das Kosovo mit seiner mehrheitlich albanischen Bevölkerung hatte 2008 seine Unabhängigkeit von Serbien erklärt, wird aber von Belgrad bis heute als serbische Provinz betrachtet. Serbien wie auch das Kosovo streben einen EU-Beitritt an.
    Diese Nachricht wurde am 27.02.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.