Montag, 27. Juni 2022

"Charlie-Hebdo"-Anschlag 2015
"Die Kollegen fielen zu Boden, ich verstand, dass das kein Witz war"

Unter einem Tisch versteckt überlebt der französische Journalist Laurent Léger am 7. Januar 2015 den Anschlag auf die Redaktion des Satiremagazins „Charlie Hebdo“ in Paris. 11 Menschen sterben unter den Schüssen islamistischer Terroristen. Zwei Tage später schildert Léger das grauenvolle Attentat.

Welter, Ursula | 09. Januar 2015, 12:00 Uhr

Eine Frau hält eine Kerze, einen Kugelschreiber und eine Schild mit der AUfschrift "Je suis Charlie"
Menschen gedenken der Opfer des Attentats auf das Satiremagazin 'Charlie Hebdo' in Paris (picture alliance / dpa)