Samstag, 04. Februar 2023

Philosoph zu Ukrainekrieg
Perspektive für stabile Friedensordnung nach Kriegsende gefordert

Der Ukrainekrieg sei im Kern ein geopolitischer Konflikt, sagte Philosoph Julian Nida-Rümelin im Dlf. Er forderte eine Perspektive für eine stabile Friedensordnung für die Zeit nach Kriegsende. De-Globalisierung sei dafür aber nicht der richtige Weg.

Schulz, Josephine | 05. November 2022, 07:15 Uhr

Sicherheitskräfte in Kiew nach einem Drohnenangriff der russischen Armee am 17.10.2022
Es sei naiv anzunehmen, die Ukraine führe eine autonome Außenpolitik, sagte Philosoph Julian Nida-Rümelin im Dlf. Im Bild: Sicherheitskräfte in Kiew nach einem Drohnenangriff der russischen Armee am 17.10.2022 (IMAGO / NurPhoto / Maxym Marusenko)