Dienstag, 20.08.2019
 
Seit 01:30 Uhr Tag für Tag
StartseiteSpielweisenDie vier Elemente25.10.2017

Auswärtsspiel - Konzerte aus EuropaDie vier Elemente

Die Kraft der Natur fasziniert den Menschen von jeher. Sie beschäftigt ihn im Leben und in der Kunst: Die Wucht eines Seesturms beispielsweise ist ein beliebtes Motiv in der Musik. In Barcelona brachten Jordi Savall und sein Alte-Musik-Ensemble neben so einem Sturm auch die vier Elemente an sich zu Gehör.

Am Mikrofon: Rainer Baumgärtner

Jordi Savall und Le concert des Nations beim beim Konzert in der Pau Casals Halle im Auditori in Barcelona (EBU)
Jordi Savall und Mitglieder des Orchesters Le Concert des Nations (EBU)

In der letzten Saison präsentierte Jordi Savall mit seinem Orchester Concert des Nations und seinem langjährigen Konzertmeister Manfredo Kraemer ein Programm, in dem er seiner Vorliebe für tonmalerische Werke frönte. Zu hören gab es Programmmusik, die - mehr oder weniger direkt - an die vier Elemente anknüpfte.

Während im Zentrum von Matthew Lockes Bühnenmusik für eine Opernfassung von Shakespeares "The Tempest" die Schilderung eines Seesturmes steht, ist es in der Ballettsuite "Les Elémens" des Franzosen Jean-Féry Rebel die avantgardistische Darstellung des Chaos, aus dem dann die Elemente erwachsen.

Matthew Locke
Music for the Tempest (1674)

Jean-Féry Rebel
Les Elémens. Balletsuite (1737)

Le Concert des Nations
Konzertmeister: Manfredo Kraemer
Leitung: Jordi Savall
Aufnahme vom 18.10.2016 aus der Sala Pau Casals im Auditori in Barcelona

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk