Kultur
Autor Lutz Seiler mit Berliner Literaturpreis ausgezeichnet

Der Schriftsteller Lutz Seiler ist mit dem Berliner Literaturpreis ausgezeichnet worden.

21.09.2023
    Der Schriftsteller Lutz Seiler
    Der Schriftsteller Lutz Seiler (imago images / Eberhard Thonfeld )
    Der 60-Jährige erhielt die mit 30.000 Euro dotierte Auszeichnung der Stiftung Preußische Seehandlung in Berlin während einer Feierstunde zum 40. Bestehen der Stiftung.
    Aus Sicht der Jury bewegt sich der Verfasser von "Kruso" und "Stern 111" seit Mitte der 1990er Jahre als "Grenzgänger durch die Genres" und gewinnt dabei jeder Gattung neue faszinierende Schattierungen ab. Der Preis ist mit einer Gastprofessur für deutschsprachige Poetik an der Freien Universität Berlin verbunden.
    Die Stiftung Preußische Seehandlung wurde 1983 vom Land Berlin aus dem Restvermögen der Preußischen Staatsbank gegründet. Sie vergibt mehrere Auszeichnungen. Der Berliner Literaturpreis ging etwa schon an Herta Müller, Clemens J. Setz, Lukas Bärfuss und Rainald Goetz.
    Zum 40-jährigen Bestehen wird auch ein Jubiläumspreis für Wissenschaft vergeben. Die Auszeichnung ist mit 20.000 Euro dotiert und geht am Samstag an die Kulturhistorikerin Agnieszka Pufelska. Die mit 10.000 Euro dotierte Rahel-Varnhagen-von-Ense-Medaille geht an diesem Freitag an den Verleger und Autor Christoph Links.
    Diese Nachricht wurde am 21.09.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.