Archiv

Tarifstreit
Bahn und EVG wollen Verhandlungen fortsetzen

Die Deutsche Bahn hat ein neues Gesprächsangebot der Gewerkschaft EVG zur Beilegung des Tarifkonflikts angenommen.

01.06.2023
    Leerer Bahnsteig während des EVG Streik am 21. April 2023 am Bahnhof Großbeeren in Brandenburg.
    Bei der Bahn drohen neue Streiks. (picture alliance / Rainer Keuenhof)
    Man erhoffe sich von den erneuten Verhandlungen, dass die EVG mögliche Kompromisse ihrerseits aufzeige, die dann endlich zu einem Tarifabschluss führten, sagte eine Konzernsprecherin. Die EVG hatten den Konzern zuvor aufgefordert, an den Verhandlungstisch zurückzukehren.
    Die Bahn hatte es zuletzt abgelehnt, ein neues Angebot vorzulegen, nachdem das jüngste von der Gewerkschaft zurückgewiesen worden war. Daraufhin wurde gestern mit neuen Warnstreiks gedroht.
    Diese Nachricht wurde am 01.06.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.