Freitag, 12. April 2024

"Welt am Sonntag"
Bauernverband signalisiert Kompromissbereitschaft beim Agrardiesel

Der Deutsche Bauernverband zeigt sich im Streit um die Steuerbefreiung für Agrardiesel kompromissbereit.

09.03.2024
    Ein Traktor fährt übers Feld, aus dem Auspuff steigen sichtbar Abgase
    Traktoren mit Diesel erzeugen umweltschädigende Abgase (picture alliance / photothek / Florian Gaertner)
    Der Generalsekretär der Interessensvertretung, Krüsken, sagte der Zeitung "Welt am Sonntag", man werde nicht auf den vollen Erhalt der Ausnahmeregelung bestehen. Es müsse dafür allerdings im Gegenzug an anderer Stelle Entlastungen für die Landwirte geben. Mit Blick auf die teils gewaltsamen Proteste von Bauern betonte Krüsken, sein Verband wolle den Mitgliedern nicht vorspielen, dass, wer am lautesten schreie, am besten Gehör finde.
    Zuletzt hatten mehrere Bundesländer die Bundesregierung aufgefordert, schnellstmöglich Entlastungen für die Landwirtschaft zu beschließen. Bayern brachte eine Steuerbefreiung für Biokraftstoffe ins Gespräch.
    Diese Nachricht wurde am 09.03.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.