Sonntag, 08.12.2019
 
Seit 03:55 Uhr Kalenderblatt
StartseiteKontroversWird die Gefahr immer noch unterschätzt?24.06.2019

Bedrohung von RechtsWird die Gefahr immer noch unterschätzt?

Die Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke schürt Ängste. Wird die Gewaltbereitschaft von Neonazis weiterhin nicht ernst genug genommen? Hätte die Tat verhindert werden können?

Moderation: Martin Zagatta

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Demonstration, Aufmarsch von Rechtsextremen der Partei Die Rechte hier in Essen zum 1. Mai, mit Flagge Deutsches Reich. (picture alliance / Imagebroker)
12.700 gewaltorientierte Rechtsextremisten zählen die Behörden (picture alliance / Imagebroker)

Haben Politik, Ermittlungsbehörden und Medien die notwendigen Konsequenzen aus den Fehlern und Versäumnissen bei der Mordserie des NSU gezogen? Was tun gegen Hass und Hetze im Netz? Ist die AfD mitverantwortlich?

Gesprächsgäste

  • Prof. Gideon Botsch, Leiter der Forschungsstelle Antisemitismus und Rechtsextremismus am Moses Mendelssohn Zentrum in Potsdam
  • Andreas Grün, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei in Hessen
  • Prof. Tom Mannewitz, Politikwissenschaftler an der TU Chemnitz

Hörerinnen und Hörer sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail. Telefon: 00800 – 4464 4464 (europaweit kostenfrei) E-Mail: kontrovers@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk