Seit 23:10 Uhr Das war der Tag

Dienstag, 22.10.2019
 
Seit 23:10 Uhr Das war der Tag
StartseitePISAplusGeförderte Schwache - gelangweilte Starke27.09.2014

BegabtenförderungGeförderte Schwache - gelangweilte Starke

PISA, Iglu und Co. machen es deutlich: Schüler in Deutschland werden im internationalen Vergleich besser. Allerdings nur die Schwachen. Besonders begabte Schüler seien hingegen zunehmend unterfordert, kritisieren Lehrervertreter und Bildungsforscher. Die Schwachen würden nicht gestärkt, wenn die Starken gebremst würden.

Moderation: Manfred Götzke

Unterricht an der Heinz-Brandt-Sekundarschule in Berlin-Weißensee. (picture alliance / dpa / Stephanie Pilick)
Unterricht an einer Schule in Berlin. (picture alliance / dpa / Stephanie Pilick)
Weiterführende Information

Fachtagung in Bonn - Nachhaltig Begabte fördern
(Deutschlandfunk, Campus & Karriere, 13.05.2014)

Stolperstart beim Prestigeprojekt
(Deutschlandfunk, Campus & Karriere, 20.11.2012)

Ob längerer gemeinsamer Unterricht, Ganztagsschule oder Inklusion: Die Bildungspolitik hat ihren Fokus in den vergangenen Jahren vor allem auf benachteiligte und schwächere Schüler gelegt. Zwar mit einigem Erfolg. Nur, so kritisieren Lehrervertreter und Bildungsforscher, man stärkt die Schwachen nicht, wenn man die Starken bremst. Genau dies sei aber in vielen Schulen passiert. Lehrer beklagen, dass sie sich in heterogenen Klassen verstärkt darum kümmern müssen, dass leistungsschwache Schüler mithalten. Die „Guten" kämen ja allein klar. Auch Schulbücher sähen meist nur gesonderte Aufgaben für Schwächere vor. Besonders begabte Schüler sind zunehmend unterfordert. Manche langweilen sich so sehr, dass sie das Lernen einstellen und zu sogenannten "Underachievern" werden, sprich weit unter ihren Möglichkeiten bleiben.

PISAplus fragt: Hat die Bildungspolitik die starken Schüler aus dem Blick verloren? Wie kann Schule auch begabte Schüler fördern? Können Lehrer Hochbegabte überhaupt erkennen? Und wie können sie erreichen, Starke und Schwache gleich gut zu fördern?

Gesprächsgäste sind:

Christian Fischer, Professor für Begabungsforschung an der Universität Münster (Telefon)

Jutta Meyer, Rektorin am Fichte-Gymnasium in Hagen (Studio Dortmund )

Hochbegabte Schüler N.N.

 

Dazu die Beiträge:

Eine Sendung mit Hörerbeteiligung über Telefon 00800 – 44 64 44 64 oder per Mail an pisaplus@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk