Sonntag, 26. Juni 2022

Archiv


Bekannte Fernsehköpfe ohne Quote

Zur Jahreswende waren die Erwartungen noch hoch, zehn Prozent Quote sollte Thomas Gottschalk mit seinem Vorabendtalk bringen. Und fragte man ihn selbst, dann wollte er sogar noch viel mehr. Vier Monate später ist Gottschalks Schicksal besiegelt: Quote ganz und gar nicht erfüllt.

Christian Dröse im Gespräch mit Marietta Schwarz | 23.04.2012

Was uns hier bei Corso zu einer Analyse veranlasst. Woran liegt es, dass Fernsehsender sich bekannte Köpfe einkaufen, die dann offenbar nicht bringen, was man von ihnen erwartet – so wie Gottschalk in der ARD, Harald Schmidt oder Linda de Mol bei Sat1.

- Christian Dröse ist am Telefon, Journalist und Trainer für Programmplaner in der ARD.ZDF Medienakademie. Guten Tag!

Den vollständigen Beitrag können Sie in unserem Audio-on-Demand-Player hören.