Montag, 09.12.2019
 
StartseiteKontroversBraucht Deutschland eine CO2-Steuer?29.04.2019

Bezahlen fürs KlimaBraucht Deutschland eine CO2-Steuer?

Immer mehr Politiker machen sich für eine Abgabe auf CO2 stark. Ihr Argument: Wenn die Leute für ihren CO2-Ausstoß zahlen müssen, dann halten sie diesen Ausstoß automatisch niedrig, zum Beispiel indem sie weniger Auto fahren und weniger Strom verbrauchen. Aber es gibt viele Einwände gegen eine CO2-Steuer.

Moderation: Tobias Armbrüster

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Das Braunkohle-Kraftwerk Jänschwalde in Brandenburg im Februar 2014 (picture-alliance / dpa / Patrick Pleul)
Der Kohlendioxid-Anteil in der Atmosphäre steigt schneller denn je (picture-alliance / dpa / Patrick Pleul)

Unter anderem ist die Gefahr groß, dass vor allem einkommensschwache Familien darunter leiden müssten. Und viele fragen sich, ob Deutschland in dieser klimapolitischen Frage alleine vorpreschen sollte.

Gesprächsgäste

  • Michael Kopatz, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie; Klimaforscher und Publizist
  • Lukas Köhler, FDP, MdB, klimapolitischer Sprecher der Fraktion
  • Nina Scheer, SPD, MdB, Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Hörerinnen und Hörer sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail. Telefon: 00800 – 4464 4464 (europaweit kostenfrei) E-Mail: kontrovers@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk