Dienstag, 26. September 2023

Italien
Binnen 24 Stunden mehr als 2.000 Flüchtlinge und Migranten auf Lampedusa eingetroffen

Auf der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa sind innerhalb von 24 Stunden mehr als 2.000 Flüchtlinge und Migranten eingetroffen.

25.03.2023

    Geflüchtete Personen sitzen dicht gedrängt in einem Boot vor der italienischen Küste.
    Geflüchtete vor der Insel Lampedusa (Archivbild) (imago/ ZUMA Wire / Ximena Borrazas)
    Nach Angaben der Nachrichtenagentur Ansa erreichten rund 40 Boote die Insel. Die italienische Küstenwache rettete zudem zahlreiche Menschen vor der Küste Lampedusas, die in Seenot geraten waren.
    Die Zahl der Flüchtlinge und Migranten, die vor allem in Tunesien und Libyen in See stechen, steigt bereits seit Anfang des Jahres deutlich an. Die italienischen Behörden registrierten von Januar bis jetzt mehr als 21.000 Personen. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es etwa 6.000.
    Diese Nachricht wurde am 25.03.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.