Mittwoch, 15.08.2018
 
Seit 07:30 Uhr Nachrichten
StartseiteDas WochenendjournalDer Ostfriese und sein Tee14.04.2018

Bis er schwarz wirdDer Ostfriese und sein Tee

Für die Ostfriesen ist bereits die Zubereitung des Schwarzen Tees eine Kunst – deren Zeremonie beginnt nicht mit dem Einschenken, sondern mit dem Geräusch des Kandis-Zuckers, der in die Tasse leere Tasse gelegt wird.

Von Thielko Grieß

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Schwarzer Tee wird in eine Teetasse gefüllt. (picture-alliance / Karl-Josef Hildenbrand)
Ostfriesentee darf nicht blond sein, sondern kupferrot (picture-alliance / Karl-Josef Hildenbrand)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Unser Autor ist der Tee-Tradition nachgegangen – sprach mit wahren Tee-Künstlern in verschiedenen Altersklassen und besuchte das alteingesessene Tee-Museum in dem Ort Norden ganz im Nordwesten der Republik.

Wichtig: Der Tee darf nicht blond sein, sondern kupferrot.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk