Montag, 22. April 2024

Türkei
Brand in Istanbul mit 29 Toten offenbar durch Schweißarbeiten ausgelöst

Nach Angaben der türkischen Behörden haben illegale Schweißarbeiten den Brand in Istanbul mit mindestens 29 Toten ausgelöst.

17.04.2024
    Türkei, Istanbul: Die Innenansicht eines durch einen Brand beschädigten Nachtclubs.
    Bei einem Brand in einem Istanbuler Nachtclub gab es 29 Tote. (Istanbul Governorate/XinHua/dpa)
    Auf vom türkischen Innenministerium veröffentlichten Aufnahmen einer Überwachungskamera ist zu sehen, wie ein Arbeiter in dem betroffenen 16-stöckigen Gebäude mit einem Schweißbrenner einen Metallgegenstand bearbeitet. Daraufhin bricht Feuer aus und dichter Rauch steigt auf.
    In dem Gebäude befand sich auch ein Nachtklub. Die Eigentümer gaben an, keine Renovierungsarbeiten in Auftrag gegeben zu haben. Das türkische Innenministerium versicherte, dass weiter ermittelt werde. Nach derzeitigen Erkenntnissen seien die 29 bei dem Brand getöteten Menschen Arbeiter. Die Bewohner des Hauses hätten alle überlebt.
    Diese Nachricht wurde am 04.04.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.