Freitag, 23. Februar 2024

"COP-Troika"
Brasilien, Emirate und Aserbaidschan bilden Partnerschaft für mehr Klimaschutz

Brasilien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Aserbaidschan haben eine Partnerschaft für weltweit mehr Anstrengungen zum Schutz der Erde vereinbart.

14.02.2024
    Der Sonnenaufgang leuchtet über dem Windenergiepark "Odervorland".
    Brasilien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Aserbaidschan wollen gemeinsam die internationalen Bemühungen für mehr Klimaschutz voranbringen. (Archivbild) (picture alliance / dpa / Patrick Pleul)
    Wie die drei Staaten mitteilten, wollen sie gemeinsam die internationalen Bemühungen für mehr Klimaschutz voranbringen. Mit ihrer Kooperation solle das Ziel, die Erderwärmung auf 1,5 Grad im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter zu begrenzen, in Sicht behalten werden, hieß es. Die drei Länder waren oder sind Gastgeber der nächsten Weltklimakonferenzen - kurz COP. Entsprechend bezeichnen sie sich selbst als COP-Troika. Die Emirate waren zuletzt Gastgeber, in Aserbaidschan findet in diesem Jahr die COP29 statt. Brasilien ist 2025 Gastgeber der COP30. - An den Emiraten hatte es während ihrer UNO-Klimakonferenz im Dezember Kritik gegeben, da sie nach wie vor stark auf Erdöl- und Erdgasexporte setzen.
    Diese Nachricht wurde am 13.02.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.