Dienstag, 18.02.2020
 
Seit 12:00 Uhr Nachrichten
StartseiteNachrichten vertieftTrauer um George Michael26.12.2016

Britischer Popstar gestorbenTrauer um George Michael

Mit dem Duo "Wham!" feierte er Welterfolge wie "Last Christmas" und "Wake Me Up Before You Go-Go". Als Solokünstler sang er Superhits wie "Freedom". Nun ist George Michael im Alter von 53 Jahren gestorben. Der britische Sänger liebte es, zu provozieren und ironisch auf sich selbst zu schauen. Die Musikwelt reagierte schockiert auf seinen Tod.

Der britische Popstar George Michael während eines Auftritts im September 2012 in Amsterdam. (picture alliance / Ferdy Damman/ANP/dpa)
Der britische Popstar George Michael ist mit 53 Jahren gestorben. (picture alliance / Ferdy Damman/ANP/dpa)
Mehr zum Thema

George Michael, der mit dem Song "Last Christmas" weltweit berühmt wurde, starb ausgerechnet an Weihnachten. Die Todesursache sei Herzversagen gewesen, brichtete die Agentur PA unter Berufung auf seinen Publizisten. Der Sänger sei "friedlich entschlafen".

Der Popstar hieß mit bürgerlichen Namen Georgios Kyriakos Panagiotou. Mit seinem Schulfreund Andrew Ridgeley gründete George Michael in den 80er-Jahren das Duo Wham!. Den beiden gelang mit einigen Hits der Durchbruch,  "Last Christmas" ist bis heute einer der am häufigsten gespielten Songs zu Weihnachten. Ähnlich populär ist der Superhit "Wake Me Up Before You Go Go" geblieben.

George Michael emanzipierte sich vom seichten Wham-Sound, er machte als Solomusiker mit Erfolgsalben, wie etwa "Faith" (1987) und "Older" (1996) erfolgreich Karriere und mischte sich immer wieder in gesellschaftliche Debatten ein. Insgesamt verkaufte George Michael in seiner Karriere fast 100 Millionen Alben. 

Madonna: "Mach's gut mein Freund!"

George Michael litt an Depressionen und nahm Drogen. Er wurde immer wieder mit Skandalen verbunden, die er aber auch nutzte, um Tabus zu thematisieren.  So geschehen 1998 nach seiner Festnahme auf einer öffentlichen Toilette wegen "unzüchtigen Verhaltens". Ein Polizist in Zivil hatte ihn dort entdeckt. George Michael haderte lange damit, seine Homosexualität verstecken zu müssen, sprach später offen darüber und ging mit dem Vorfall auf der Toilette ironisch um.

Andere Popstars reagierten auf die Nachricht vom Tod George Michaels schockiert. Madonna schrieb auf Twitter: "Mach's gut mein Freund! Noch ein großer Künstler verlässt uns. Kann sich 2016 jetzt bitte verpissen." Elton John schrieb auf Instagram: "Ich habe einen geliebten Freund verloren - den nettesten, großzügigsten und einen brillanten Künstler."

Martin Fry von der Band ABC twitterte: "Ich bin am Boden zerstört." Der britische Popstar Robbie Williams trauert um seinen Kollegen unter anderem mit den Worten: "Ich liebe dich George." Auch deutsche Künstler drückten ihre Trauer via Twitter aus, etwa Jan Josef Liefers.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk