Sonntag, 20.01.2019
 
Seit 03:05 Uhr Heimwerk
StartseiteCorsoAuf Konfrontationskurs27.09.2016

Buch "Comic Culture Clash"Auf Konfrontationskurs

Comiczeichnerinnen und -zeichner tragen politische Konflikte auf dem Zeichenbrett aus - das ist die Idee hinter dem Buch "Comic Culture Clash". Es thematisiert Kriege wie den in Syrien und in der Ukraine. Zeichner und Mitherausgeber Titus Ackermann berichtet im DLF, welche Ziele das Projekt verfolgt.

Titus Ackermann im Gespräch mit Anja Buchmann

Cover des Buches "Comic Culture Clash" (Marek Rubec)
Cover des Buches "Comic Culture Clash" (Marek Rubec)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

Graphic Novel Tierisches Roadmovie im Westernstyle

Comic-Autorin Barbara Yelin "Man erzeichnet sich eine Aufmerksamkeit mit der Zeit"

Graphic Novel: "Berichte aus Japan" Auf den Spuren der Mangas

Comic "Rein in die Fluten" von Prudhomme und Rabaté Menschliche Abgründe in seichten Gewässern

Comic Erzwungene Geschlechterrolle

Die Idee zu dem Projekt entwickelten Mitglieder des Comic-Magazine Moga Mobo und Epidermophytie.

"Comic Culture Clash" erscheint am 30. September in Buchform und ist kostenlos erhältlich.

Hinweis: Das Gespräch können Sie nach der Sendung mindestens sechs Monate lang als Audio-on-demand abrufen.

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk