Archiv

Staatsbesuch
Bundespräsident Steinmeier würdigt die Entwicklung Rumäniens

Bundespräsident Steinmeier hat bei seinem Staatsbesuch in Rumänien die Entwicklung des Landes gewürdigt.

25.05.2023
    Hermannstadt: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier äußert sich, umgeben von Personenschützern, in der Altstadt von Hermannstadt gegenüber Medienvertretern.
    Bundespräsident Steinmeier in Rumänien (Bernd von Jutrczenka / dpa / Bernd von Jutrczenka)
    Im rumänischen Hermannstadt sagte er, wer Rumänien vor 20 Jahren gesehen habe, werde feststellen, dass es in Vielem ein anderes und ein besseres Land geworden ist. Bei einem Treffen mit Vertretern des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien bezeichnete Steinmeier die deutsche Minderheit und die rumänische Gemeinschaft in Deutschland als "Brückenbauer" zwischen beiden Staaten.
    Steinmeier wurde bei seinem Besuch in Hermannstadt von Rumäniens Staatspräsident Iohannis begleitet. Dieser betonte, er wünsche sich mehr Investitionen deutscher Unternehmen in seinem Land. Deutschland ist der wichtigste Handelspartner Rumäniens und der zweitgrößte Investor in dem EU- und NATO-Staat.
    Diese Nachricht wurde am 25.05.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.