Mittwoch, 17. April 2024

Sexuelle Belästigung
Niedersachsen will "Catcalling" härter bestrafen

Anzügliche Sprüche und ähnliche Belästigungen im öffentlichen Raum: Unter dem sogenannten "Catcalling" leiden hauptsächlich Frauen. Juristisch können sie sich dagegen nur schwer wehren. Niedersachsens Justizministerin Wahlmann (SPD) will dies ändern.

Brandau, Bastian | 19. März 2024, 14:11 Uhr
Eine Justizia-Stratue mit verbundenen Augen hat das Wort "Catcalling" auf den Waagschalen.
Mit "Catcalling" tut sich die Justiz oft schwer. Meist geht es dabei um den Tatbestand "Angriff auf die Ehre". Dieser liege aber nicht vor, wenn eine Anzüglichkeit als vermeintliches Kompliment getarnt wird. (Imago / Sascha Steinach)