Archiv

Fachkräftemangel
CDU-Politiker Spahn: Rente mit 63 abschaffen

Angesichts des Fachkräftemangels in Deutschland hat sich der stellvertretende Unionsfraktionsvorsitzende Spahn dafür ausgesprochen, die Rente mit 63 abzuschaffen.

28.05.2023
    Jens Spahn spricht im Bundestag. Er steht im blauen Anzug am Rednerpult und gestikuliert mit der rechten Hand.
    Der CDU-Politiker Spahn fordert eine Abkehr von der Rente mit 63. (picture alliance / Geisler-Fotopress / Frederic Kern / Geisler-Fotopress)
    Diese koste Wohlstand, belaste künftige Generationen und setze die falschen Anreize, sagte Spahn der "Bild am Sonntag". Die Fachkräfte, die früher in Rente gegangen seien, fehlten nun bitterlich. Seit 2014 gibt es die Möglichkeit für langjährig Versicherte, ohne Abschläge früher aus dem Arbeitsmarkt auszuscheiden. Das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung hatte im Dezember mitgeteilt, dass die Menschen in Deutschland immer häufiger vor der Regelaltersgrenze in Rente gehen.
    Diese Nachricht wurde am 28.05.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.