Mittwoch, 20.03.2019
 
Seit 01:30 Uhr Tag für Tag
StartseiteStreitkulturÄndern mächtige Frauen die Führungskultur? 16.02.2019

Christine Bauer-Jelinek vs. Heather HofmeisterÄndern mächtige Frauen die Führungskultur?

Angela Merkel, Andrea Nahles, Theresa May - in Politik und Wirtschaft stehen inzwischen einige Frauen an der Spitze: Führen sie tatsächlich anders oder imitieren sie männliche Muster? Verändern sie das Klima in Politik und Wirtschaft - oder spielt das Geschlecht doch eine untergeordnete Rolle?

Moderation: Sandra Pfister

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Theresa May (Mitte l), Premierministerin von Großbritannien, und Bundeskanzlerin Angela Merkel (Mitte r) stellen sich mit ihren Amtskollegen und Delegierten für ein Gruppenbild im Rahmen des Balkangipfels auf. Bei dem Gipfeltreffen in London steht die Heranführung von Albanien, Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Montenegro, Serbien und des Kosovos an die Europäische Union im Fokus der Gespräche. Bild vom 10. Juli 2018 (Leon Neal/dpa)
Stimmt die These vom "anderen Führungsstil"? (Leon Neal/dpa)
Mehr zum Thema

Kanzlerin als späte Feministin? "Es war Angela Merkel, die die Quote verhindert hat"

DIW-Forscherin Elke Holst "Niemand lässt sich gerne Macht und Geld nehmen"

US-Demokratinnen in Weiß Ausdruck einer „Widerständigkeit“

Gleichstellung Frauen: Auf dem Weg zur Parität

Können Frauen in Führungspositionen einen Kulturwandel bewirken? Oder handeln sie, sobald sie oben sind, genauso wie Männer? Der Streit ist alt: Die einen behaupten, dass nur die Frauen nach oben kommen, die männliche Verhaltensweisen imitieren und "knallhart" werden. Die anderen sagen: Frauen können die Unternehmenskultur ändern, denn sie führen anders: teamorientierter, mit mehr Einfühlungsvermögen, kommunikativer. Und das strahlt ab.

Kompliment oder Überforderung?

Stimmt die These vom "anderen Führungsstil"? Und falls nicht: Warum wird sie so gerne bemüht? Und ist es eher ein Kompliment an Frauen oder eine krasse Überforderung, dass sie nicht nur einen guten Job, sondern auch noch die Führungskultur in Politik und Wirtschaft verändern sollen.

Es diskutieren:

Christine Bauer-Jelinek, Wirtschaftscoachin und Autorin aus Wien

Wirtschaftscoach und Bestsellerautorin Christine Bauer-Jelinek (Foto: Florian Bauer)Wirtschaftscoach und Bestsellerautorin Christine Bauer-Jelinek (Foto: Florian Bauer)


Heather Hofmeister, Professorin für Arbeitssoziologie an der Goethe-Universität Frankfurt

Heather Hofmeister Business Portraits and engagement portrait © Jon Reis.  Contact the studio for rights to upload or publish this photo. (Jon Reis )Arbeitssoziologin Heather Hofmeister (Jon Reis )

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk