Samstag, 21. Mai 2022

Archiv

Corso Spezial
Dreh den Swag auf

Sie heißen Money Boy, LGoony oder Haiyti: die Protagonisten einer neuen Rap-Generation in Deutschland. Ihre Musik hat kaum etwas mit dem herkömmlichen deutschsprachigen Hip-Hop zu tun - sondern spiegelt den digitalen Zeitgeist von heute.

Ein Feature von Raphael Smarzoch | 03.10.2016

Der Rapper Juicy Gay
Spiel mit Worten: Der Rapper Juicy Gay (Deutschlandradio/Sandra Müller)
Cloud Rap bezeichnet die Musikpresse dieses spezielle Genre zwischen Klapperschlangen-Hi-Hats und Trap-Drums. Auf Plattenfirmen sind die Rapper nicht mehr angewiesen: Ihre Musik gibt es kostenlos im Internet. Überhaupt spielt das World Wide Web eine große Rolle. In sozialen Netzwerken hat die Szene ihren eigenen digitalen Dialekt entwickelt.
Imposante Bilder rund ums Geld
Die Schnelllebigkeit des Internets schlägt sich in lyrischen Momentaufnahmen nieder: In den Songs und Videos geht es nicht um abgeschlossene Geschichten, sondern um ironische Assoziationen und imposante Bilder rund ums Geld, teure Luxusartikel und lustige Selbstinszenierungen. Ein eigener Kosmos, den Raphael Smarzoch im Corso-Spezial erforscht. Unter anderem mit Crack Ignaz, DJ Heroin, Haiyti, Hustensaft Jüngling, Juicy Gay, LGoony, Kurt Prödel. Die gesamte Sendung zum Nachhören:
Audio Player
Redaktion: Adalbert Siniawski
Bilder: Sandra Müller